Weitere Razzien in Hamburg – Polizei sucht CBD-Produkte

weitere Razzien CBD Produkte

Razzien in Hanfgeschäften sind leider keine Seltenheit. Nachdem erst im Juli das „Hanf im Glück“aus Stuttgart kontrolliert wurde (wir berichteten), gab es am Montagmittag eine weitere Razzia in Hamburg, in der drei Läden durchsucht wurden, die CBD-Produkte anbieten. Darunter der Laden „Mister Cannabis“ in der Glashüttenstraße.

Das Ziel der Durchsuchung war die Beschlagnahmung von Waren, die aus Sicht der Behörden nicht verkehrsfähig sind. Das waren neben diversen Kosmetikartikeln auch Lebensmittel wie Kekse, Muffins und Teesorten. Die Beamten stellten im Geschäft ca 2000 Produkte sicher, darunter Tees und Blüten. Bei diesen Produkten soll jetzt der THC-Gehalt überprüft werden, dessen gesetzliche Obergrenze von 0,2 % nicht überschritten werden darf.

Die Ergebnisse der Razzien aus Hamburg sind noch unbekannt. Die Polizei Hamburg vermeldet:

Die Ermittlungen laufen noch.

Für die Polizeisprecher sei es wichtig, dass

das Cannabis-Verbot durch den übermäßigen Verkauf der durchaus legalen Produkte nicht aufgeweicht werden sollen.

Quellen:

www.mopo.de/hamburg/polizei/in-hamburg-cbd-produkte–polizei-durchsucht-mehrere-laeden-37270400

Über den Autor

Die CannaTrust News-Redaktion ist ein essentieller Bestandteil des Projekts. Das Team recherchiert regelmäßig aktuelle Themen aus der Welt der Cannabinoide und des Cannabis und sorgt dafür, dass sich die User kostenlos über aktuelle Entwicklungen auf dem Markt informieren können. Die News-Redaktion leistet damit einen großen Anteil hinsichtlich des Ziels der Aufklärung bei CannaTrust.