Leafly Medical Cannabis Conference 2020

Medical Cannabis Conference 2020 Leafly

Das in der Branche der Cannabinoide bereits durchaus bekannte Wissensportal „Leafly“ hat vor kurzem bekannt gegeben, im nächsten Jahr eine internationale Konferenz rund um den medizinischen Einsatz von Cannabis einzuberufen. Dabei ist das Ziel, den Austausch unter Experten über den aktuellen Wissensstand rund um die Möglichkeiten des Einsatzes von Cannabinoiden zu fördern.

[cib title=“Wichtig“ tweight=“900″ color=“Red“] Die LMCC wurde seitens des Veranstalters abgesagt!
[/cib]

Die „Leafly Medical Cannabis Conference“ wird erstmals am 08. und 09. Mai 2020 im Berliner Umweltforum stattfinden. An diesen beiden Tagen werden insgesamt rund 350 Teilnehmer aus aller Welt erwartet. Zu den Teilnehmern werden vor allem Ärzte, Apotheker und Forscher gehören, denn es handelt sich um eine medizinische Fachkonferenz. Für die ab jetzt mögliche Anmeldung ist also der Nachweis einer medizinischen Tätigkeit notwendig.

Zwei Tage. Vier Themen.

Unter dem Motto „Zwei Tage. Vier Themen.“ wird es ein kuratiertes Programm mit internationalen Experten, Fokusseminaren und einem Forschungslabor mit Anwenderworkshops geben. Wie das Motto schon verrät, werden sich die Themen bei der Leafly Medical Cannabis Conference vor allem um vier Bereiche drehen. Am ersten Konferenz-Tag wird es um den Einsatz von Cannabinoiden in der Neurologie sowie in der Schmerztherapie gehen. Der zweite Tag hingegen wird im Stern der Themen „Pädiatrie“ und „Palliativmedizin“ stehen.

Geleitet wird die Konferenz von zwei Größen der Branche:

  • Dr. med. Knud Gastmeier – Facharzt für Anästhesie, Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin in Potsdam. Präsident des Interdisziplinären Arbeitskreis Brandenburger Schmerztherapeuten, stellvertretender Sprecher der Ad-hoc Kommission „Cannabis in der Medizin“ der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Nadstawek – Leiter der Schmerzambulanz Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin im Universitätsklinikum Bonn. Vorsitzender Berufsverband der Ärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in der Schmerz- und Palliativmedizin in Deutschland e.V. (BVSD)
[cib title=“Info“ tweight=“900″] Ab sofort können sich Ärzte, Apotheker und Forscher zur Konferenz anmelden, um sich im wissenschaftlichen Kontext über den Einsatz von Cannabinoiden in der Medizin auszutauschen.
Bitte beachten Sie, daß eine Anmeldung ohne Nachweis der medizinischen Tätigkeit nicht möglich ist.
[/cib]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.