News

CannaTrust wird Medienpartner der internationalen Hanf-Messe HempsFair

Geschrieben von Dennis Mattern

Die Zeiten, in denen Hanf ein lediglich geduldetes Schattendasein führte, sind mittlerweile vorbei. Die Industrie und Medizin haben längst erkannt, dass die seit Jahrtausenden bekannte Heilpflanze großes Potenzial bietet, sei es als Naturheilmittel, ökologische Alternative zu Plastiktüten oder Teil einer ausgefeilten Küche. Als etabliertes Informationsportal unterstützt CannaTrust die internationale Hanfmesse HempsFair in Frankfurt als starker Partner und trägt somit dazu bei, Hanf etwas bekannter in der Bevölkerung zu machen.

Vom 25. bis 26. Oktober 2019 findet in Frankfurt am Main die Messe HempsFair statt, in deren Rahmen Hersteller die neuesten Produkt-Highlights und Innovationen rund um das Thema Cannabis vorstellen. Auf über 7.500 qm präsentieren rund 120 deutsche und internationale Aussteller ein breites Spektrum an Produkten, Dienstleistungen und Anwendungsgebieten, die der Hanf-Markt darbietet. Wie nun bekanntgegeben, wird CannaTrust offizieller Medienpartner der HempsFair und somit auch selbst im Zeichen der Branche auf der Messe aktiv sein.

  • CBD Öl – Die Nummer 1 unter den Produkten

    CBD Öl ist das beliebteste CBD Produkt! Dies liegt ganz einfach daran, dass es eine einfache und zugleich sichere Einnahmevariante ist. Mittels der verschiedenen Stärken (in % auf ml) und der Pipettendosierung lässt sich für jeden Verbraucher eine perfekte Anwendung finden. Das CBD wird dabei entweder als Extrakt (Vollspektrum Öl) oder als Kristall (reines CBD Öl) in ein Trägeröl gemengt. Das Trägeröl ist dabei meistens ein Hanfsamenöl oder auch ein MCT-Öl.

  • Noch nicht so geläufig: CBD Paste

    Die sogenannte CBD Paste wird meistens in einer handelsüblichen Dosierspritze verkauft. In der Regel ist das Extrakt eine weiche, braungrüne Masse und leicht zu dosieren. Die Paste ist quasi eine Vorstufe vor dem Öl und enthält in der Regel ähnlich viele gute Cannabinoide und Terpene. Genau wie bei allen anderen CBD Produkten kann man CBD Pasten in verschiedenen Stärken bezüglich des CBD-Gehalts kaufen und anwenden.

    https://pixabay.com/de/photos/cbd-hanf-unkraut-cannabis-4349287/
  • CBD Blüten – ganz nah am Cannabis

    Die natürlichste und gleichzeitig kontroverseste Variante sind die CBD Blüten. Für den ungeübten Nutzern sind die Blüten nicht von illegalen Drogen zu unterscheiden und dies ist auch der größte Kritikpunkt für den alltäglichen Gebrauch. Allerdings zeichnen sich die "legalen" Blüten durch einen geringen und legalen THC-Gehalt aus, sodass sie jederzeit geraucht werden können. Durch die direkte Aufnahme ergeben sich positive Wirkungsmechanismen, da das CBD schnell aufgenommen wird und wirken kann.

  • Öl gepresst in Kapseln: CBD Kapseln

    Als beliebtes Produkt für Menschen, die aufgrund von Krankheiten oder des Alters mit den Pipetten der CBD Öle sowie dem Zählen der Tropfen nicht klarkommen, gibt es CBD Kapseln. Das CBD Öl wird in zumeist vegane Kapseln gepresst und somit vordosiert. Auf diese Art und Weise können beispielsweise ziemlich genau 20 Tropfen auf einfachem Weg eingenommen werden. In der Regel unterscheiden sich die CBD Kapseln der Hersteller dann im MG-Gehalt von CBD. Tipp: Zerbeißen Sie die Kapsel im Mund und behalten Sie das Öl dort, um eine bessere Aufnahme des CBD´s über die Mundschleimhäute zu gewährleisten.

  • Direkte Aufnahme mit CBD E-Liquids

    Besonders für Raucher, Dampfer und akute Einsätze sind die CBD E-Liquids geeignet. Das Cannabidiol wird dabei in Reinform, aber auch als Vollspektrum dem E-Liquid hinzugefügt und mittels eines Vaporizers oder eine E-Zigarette verdampft. Der Dampf wird nun inhaliert und über die Lungenbläschen direkt aufgenommen. Laut Studien soll das CBD somit zu 30% schneller aufgenommen werden.

  • Wasserlösliches CBD mit einer hohen Bioverfügbarkeit

    Das wasserlösliche CBD, auch als liposomales CBD Produkt bekannt, besitzt eine höhere Bioverfügbarkeit als normales CBD Öl. Das CBD wird auf Molekularebene in das Wasser gelöst und kann somit auf natürliche Weise und sehr gut aufgenommen werden. Man sagt, dass wasserlösliches CBD bis zu fünfmal besser aufgenommen wird. Somit würde die fitkive Stärke eines 4% wasserlöslichen Öls einem herkömmlichen 20% CBD Öl entsprechen.

  • CBD Kosmetik: Salbe, Creme, Lippenstift und Co.

    Die Welt der CBD Kosmetik ist vielfältig und aufregend. Es gibt nicht nur Cannabidiol Cremes, sondern auch spezielle Salben, Shampoo, Lippenstift, Tattoo Balsam und vieles mehr. Die Kosmetikprodukte eignen sich natürlich nur zur äußerlichen Anwendung und können somit genau dort helfen, wo es nötig ist. Oftmals werden die Produkte in Kombination mit einem Öl zur inneren Anwendung kombiniert.

  • CBD in Lebensmitteln und Süßigkeiten nennen sich „Edibles“

    Die CBD Edibles sind in Deutschland noch nicht so bekannt. Ihren Ursprung haben die Lebensmittel und Süßigkeiten in Kanada und der USA. Das Cannabidiol wird dabei zum Beispiel in Gummibärchen, Plätzchen oder Lutscher verarbeitet und kann dann auf herkömmlichen Weg eingenommen werden. Noch ist aber nicht einzuschätzen, ob sich die Edibles mit Cannabis auch in Deutschland durchsetzen können und ob die Behörden dagegen ankämpfen werden.

  • CBD Kaugummis für die schnelle Einnahme zwischendurch

    Da CBD besonders gut über die Munschleimhäute aufgenommen wird, liegt eine Aufnahme und Verarbeitung von CBD in einem Kaugummi auf der Hand. So hat dieses CBD Produkt auch keinen Anschein eines Medikaments und ist perfekt für den Alltagsgebrauch und die Einnahme von geringeren Mengen an CBD geeignet. Kein Wunder also, dass die CBD Kaugummis auch in diversen Drogerien zu finden sind.

  • Das reinste Produkt – CBD Kristalle

    Extrahiert man die Cannabis-Extrakte, dann wird man am Ende reines CBD isolieren können. Das Cannabidiol ist dann kristallförmig, geruch- und geschmackslos. Hierbei können hohe Reinheitsgrade erzielt werden. Die CBD Kristalle können dann sublingual angewendet, weiterverarbeitet oder in Hanfsamenöl gemengt werden. Bei diesem Produkt hat man den Vorteil, dass keinerlei THC (psychoaktiv) enthalten sein kann.

HempsFair: Messe für Händler, Konsumenten und interessierte Besucher

Interessant ist die Veranstaltung sowohl für Händler und Konsumenten als auch für interessierte Besucher. In den Frankfurter Messehallen informieren die Aussteller einerseits über den Anbau und die Pflege von Hanfpflanzen und andererseits über die zahlreichen medizinischen Anwendungsmöglichkeiten der Produkte. Im Fokus stehen aber auch weitere Themen wie

  • die Nutzung von Hanfprodukten als ökogische Alternative zu Textilien, Baustoffen und Papier,
  • den Einsatz von Hanf in der Küche,
  • der Präsenz von Hanf in den Medien,
  • alles Rechtliche zur Anwendung von Handprodukten (u. a. in Fragen der Therapie),
  • Hanf im Web – alles über Unternehmen aus dem Netz,
  • Darreichungsformen, z. B. Vaporizer, Bongs, Papers, Grinders.

Weed & Greet: Treffen in der Business Lounge

Während der gesamten Messetage steht die stylische HempsFair Business Lounge (HFBL) offen, in denen sich Besucher zum Austausch treffen, Kontakte knüpfen und eine Auszeit vom geschäftigen Treiben in den Messehallen nehmen können. Für eine angenehme Atmosphäre sorgen gute Musik, Open Bars & Canapés. Auch nach Abschluss der Messe steht die HempsFair Business Lounge noch für zwei Stunden offen.

CannaTrust als offizieller Medienpartner der Messe

CannaTrust ist als etabliertes Informationsportal rund um das Thema Hanf offizieller Partner der HempsFair. Seit einigen Jahren trägt CannaTrust dazu bei, Aufklärungsarbeit für das bekannteste Cannabinoid nach THC – CBD – zu leisten. In diesem Dienst steht auch die Kooperation mit den Veranstaltern der HempsFair. Die Menschen objektiv und wissenschaftlich fundiert über Hanf aufzuklären.

Wie gut fandest du diesen Beitrag?

Klicke auf ein Stern um zu bewerten!

Durschnitts Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Über den Autor

Dennis Mattern

Dennis Mattern

Dennis ist ein essenzieller Bestandteil des CannaTrust-Teams. Er ist seit Tag 1 beim Projekt dabei und ist seines Zeichens COO und Account Manager bei CannaTrust. Mit CBD und anderen Cannabinoiden hat er selbst schon zahlreiche Erfahrungen gesammelt. Vor allem aber in seiner Familie nutzen mehrere Personen CBD regelmäßig gegen ihre chronischen Erkrankungen.