Deutscher Markt für Medizinalcannabis wächst

Deutscher Markt Medizinalcannabis

Wir berichten hier regelmäßig über die Entwicklungen des deutschen Marktes für Hanfprodukte. Und eigentlich gibt es für Öl, Kosmetika, Food und Co. immer nur eine Richtung: steil nach oben! Eine ähnliche Entwicklung zeichnet sich zunehmend auch bei Medizinalcannabis ab. Darauf reagiert nun ein kanadischer Hersteller und bringt ein Vollspektrum Präparat mit erhöhtem THC-Gehalt für die medizinische Nutzung auf den Markt. Damit holt diese Produktsparte immens auf.

Insider dürften bei dem Namen „Tilray“ aufhorchen. Tatsächlich war der kanadische Hersteller der erste, der ein medizinisches Vollspektrum Präparat auf den deutschen Markt brachte. Das war im Jahr 2017, nun folgt die nächste Marktoffensive von jenseits des Atlantiks. Und man darf gespannt sein: Die Verantwortlichen aus der Stadt Nanaimo in British Columbia kündigten an, dass das neue Produkt mit einem weit höheren CBD Gehalt aufwartet als THC. Berichten zufolge enthält das Arzneimittel pro Milliliter 20 mg CBD und nur 5 mg THC. In welchen Größen die Tropfen angeboten werden ist bislang ebenso unbekannt wie der Zeitpunkt des Verkaufsstarts.

Bislang nur relativ wenige Vollspektrum Produkte in Deutschland erhältlich

Bislang machen im Bereich medizinischer Cannabinoidprodukte die isolierten Cannabinoide hierzulande das Rennen. Dronabinol ist einer der prominentesten Vertreter dieser Wirkstoffgruppen, die insgesamt 30 Prozent des gesamten Marktes an medizinischen Cannabisprodukten ausmachen. Fast verloren wirken da die vier Prozent Vollspektrum Cannabinoide, aber Zuwachs hat sich ja bereits angekündigt. Bereits etabliert haben sich drei medizinische Präparate von Tilray:

  • Ein Präparat mit hohem THC-Gehalt
  • Ein Präparat mit hohem CBD-Gehalt
  • Eine Präparat mit ausgewogenem Wirkstoffgehalt

Weiterhin gibt es zwei medizinische Hanfprodukte der ebenfalls aus Kanada stammenden Firma Aurora Cannabis mit Hauptsitz in Edmonton. Aurora war es, der im vergangenen Jahr als zweiter Produzent medizinische Vollspektrum-Präparate in Deutschland vertrieben hat.

Europäische Vollspektrum-Produktion vermutlich in den Startlöchern

Weitere Anbieter von medizinischem Cannabis, die auf dem deutschen Markt aktiv sind, sind Vertanical aus dem bayerischen Gräfelfing und der Berliner Großhandel Cantourage. Letzterer stellt die Produkte aber nicht selbst her, sondern importiert pflanzliches Dronabinol aus Israel. Marktbeobachter registrieren eine erhöhte Menge an Hanfpflanzen, die nach Europa importiert werden. Sehr gut möglich, dass in Kürze mehrere Unternehmen auch diesseits des Atlantiks demnächst mit der Produktion von Vollspektrum Produkten beginnen. Die Nachfrage dürfe schließlich eher steigen als stagnieren.

Quelle:

Competition grows in Germany’s medical cannabis extracts market

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.