Bier aus Hanf, das nach Hopfen schmeckt

Hanf statt Hopfen im Bier

Ob Bier aus Hanf wohl genau so gut ankommt wie Hopfenbier, daran forscht derzeit die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Beweggrund ist der Klimawandel, der dem Hopfenwachstum immer mehr zusetzt. Es zeigten sich erste Erfolge.

Warum gerade Hanf?

Natürlich stellt sich Frage, warum Hanf der Ersatz für Hopfen sein sollte. Die ZHAW erklärt, dass Hanf und Hopfen zur gleichen botanischen Familie gehören. Auch geschmacklich passen beide Pflanzen durch das Bittere gut zueinander.

Ein weiteres Argument ist, dass Hopfen in der Schweiz nicht optimal anzubauen ist. Der Großteil wird durch den Import aus anderen Ländern gedeckt. Hingegen hat der Hanfanbau in der Schweiz die besten Bedingungen. Hanf ist wärmeresistent und erträgt die Klimaerwärmung besser als Hopfen. Außerdem seien kaum Dünger, Pestizide oder Bewässerung beim Anbau erforderlich.

Hanfbier soll nach Hopfen schmecken

Die ZHAW stellte sich der großen Herausforderungen, ein Produkt zu entwickeln, das gleich schmeckt wie ein herkömmliches Hopfenbier. Es gibt zwar bereits „Hanfbiere“ im Handel, die aber typisch nach Hanf schmecken (siehe auch CBD Food & CBD Edibles). Dies wollten die Forscher der ZHAW jedoch nicht. Nach fast drei Jahren wurden endlich die geeigneten Hanfsorten und das richtigen Rezept gefunden.

Zwei verschiedene Hanfbiere

Zwei Hanfsorten schafften es, die Forscher vom Geschmack zu überzeugen. Diese enthalten besonders viele Bitterstoffe und ähneln Hopfen damit am meisten. Um eine vergleichbare Bitterkeit im Endergebnis zu erzeugen, musste beim Brauen drei bis vier mal so viel Hanf verwendet werden als beim Hopfenbier.

Schlussendlich wurden zwei Biersorten auf Grundlage eines Pilsner-Biers entwickelt: Bei dem ersten Bier handelt es sich um ein reines Hanfbier, ohne Hopfen. Bei dem zweiten Bier wurde die Hopfenmenge im Pilsner-Rezept auf ein Viertel reduziert.

Die ZHAW ist positiv überrascht von der erste Blindverkostung. Die Testpersonen gaben an, dass das reine Hanfbier im Vergleich zu einem handelsüblichen Hanfbier ein schwächeres Hanf-Aroma habe. Bei der zweiten Variante mit dem gemischten Hanf-Hopfen-Bier konnten die Probanden keinen geschmacklichen Unterschied feststellen.

Fazit

Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass Hanf den Hopfen bei der Bierbrauerei ablösen könnte. Die ZHAW plant, die neuen Hanfbiere nach längerer Lagerung erneut zu verkosten und bewerten zu lassen.

Um mehr über die in der Hanfpflanze befindlichen Wirkstoffe zu erfahren, klicken Sie bitte hier: Cannabinoide.

Quelle: