CBD & Cannabis News

Wohnungsdurchsuchung nach Kauf von CBD Blüten!

cannabidiol blueten
Geschrieben von Deborah Avanzato

CBD Blüten stellen nach Meinung vieler Anwender die natürlichste Möglichkeit dar, CBD zu konsumieren. Jedoch ist der Verkauf an Privatpersonen in Deutschland genau genommen nicht erlaubt. Bisher wurden in der Regel jedoch wenn dann lediglich die Verkäufer solcher Erzeugnisse durch die Behörden belangt.

Eine andere Erfahrung musste jetzt aber auch Christopher M. machen, der im letzten Jahr CBD Blüten online bestellte und so ins Visier der Kripo geriet. Er hat sich mit seiner Geschichte an die Öffentlichkeit gewandt und wir haben ihn dazu im Interview befragt.

CannaTrust.eu: Christopher, Du bist in die Schusslinie der Polizei geraten. Kannst du uns etwas genauer schildern, wie es dazu kam?
Ich hatte letztes Jahr wie gewohnt CBD Blüten bei einem österreichischen Hersteller und Vertrieb bestellt. Dieser Hersteller wurde schon länger durch die Staatsanwaltschaft Hessen initiiert von deutschen Polizisten “überprüft”, wie mir Herr A. (der Betreiber des Online-Shops) berichtete, haben 5 (!) Beamte WOCHENLANG den damaligen Lieferanten / Logistiker des Shops stichpunktartig immer wieder angehalten und CBD Blüten konfisziert – man muss sich nur mal die Ermittlungskosten hierfür durchrechnen …

CannaTrust.eu:  Du hast über eine Online Plattform 8g CBD Blüten erworben. Die Kriminalpolizei behauptet jedoch, dass du 24g CBD Blüten mit einem Gehalt von 5% THC bestellt hast. Was vermutest Du, wie es dazu kam? Hast Du Kontakt zum Hersteller aufgenommen?
Ja, habe ich, dieser konnte sich die falschen Angaben auch nicht erklären. Nach einem Telefonat mit meinem Anwalt hatte mir dieser erklärt, dass es gerade bei bayerischen Ermittlungsbehörden üblich sei, im Vorweg die Blüten INKLUSIVE Verpackungsmaterial gegen den Beschuldigten aufzuführen. Zudem reicht es der Staatsanwaltschaft, wenn man schätzt, wie viel THC ca. die Blüten haben könnten. Somit wurde vor der Hausdurchsuchung auch kein Labortest gemacht! Tatsächlich wurde dieser Labortest bis heute verwehrt und musste durch meinen Anwalt initiiert werden, da die Staatsanwaltschaft davon ausging, dass die CBD Blüten sowieso mehr als 0,2% THC haben würden – hierfür habe ich Anfang dieses Jahres mit dem Pressesprecher der Staatsanwaltschaft geredet – dieser hatte sich teilweise mehrmals im Telefonat fast widersprochen … Meines Erachtens nach handelt es sich hierbei um eine klare Aufstellung falscher Tatsachen, aber mir sind im Bezug zu diesen sog. Ermittlungsbehörden ziemlich fest die Hände gebunden.


CannaTrust.eu: Du schreibst in deiner Mail an die Öffentlichkeit, dass die Kripobeamten deinen Laptop konfisziert haben-.” Ich bin selbstständiger Webdesigner und Entwickler und habe nun erhebliche Schwierigkeiten, meine Tätigkeit weiterhin auszuüben.“ Konntest Du dahingehend vorgehen?
Nein, mein Anwalt versuchte mein Eigentum mir schnell wieder zurückzuholen jedoch stellen sich bis heute die Ermittlungsbehörden sowie die Staatsanwaltschaft dagegen, da es sich ja um Beweismittel handelt. Der finanzielle Schaden durch diese Ermittlungen beläuft sich mittlerweile auf einige Tausend Euro, geschweige von dem Werteverfall meines Eigentums. Bis heute komme ich an wichtige Kundendaten nicht mehr ran.


CannaTrust.eu: Wie planst Du generell gegen die Anschuldigungen vorzugehen?
Ich habe mich diesbezüglich schon mit meinen Anwalt ausgetauscht und bin zu der Entscheidung gekommen, dass ich mich zur Not bis zum obersten Gerichtshof hochklagen werde, da die Verhältnismäßigkeit meines Erachtens nach völlige Willkür (Grauzone) ist. Das heißt ich werde jedes andere Urteil außer eines Freispruchs dementsprechend versagen. (…) Zudem könnte es sein, dass in den nächsten zwei Jahren die Richtervorlage von Jugendrichter Müller für rechtsgültig erklärt wird und es somit speziell in den drogenpolitisch rückständigen Bundesländern wie Bayern oder Baden-Württemberg deutlich schwieriger für die Exekutive sowie Judikative wird, Cannabis-Konsumenten strafrechtlich zu verfolgen und zu peinigen.

Wir von CannaTrust wünschen Christopher M. viel Erfolg bei seinem Vorhaben, möchten an dieser Stelle jedoch noch einmal betonen, dass der Verkauf von CBD Blüten an Privatpersonen in Deutschland nicht legal ist! Dass die Maßnahmen seitens der Behörden jedoch sehr hart erscheinen, steht wohl außer Frage. Weitere Infos zum Thema CBD Blüten findet ihr hier:

Wie gut fandest du diesen Beitrag?

Klicke auf ein Stern um zu bewerten!

Durschnitts Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Noch keine Bewertung! Gib die Erste Stimme ab.

Über den Autor

Deborah Avanzato

Deborah Avanzato

Deborah ist seit Mai 2020 Teil des CannaTrust-Teams und schreibt gelegentlich Texte für das Magazin / Wiki. Deborah verfügt über umfangreiches Wissen in dem Bereich CBD & Cannabinoide, nicht zuletzt aufgrund ihrer vorherigen Tätigkeit bei dem Informationsportal Leafly, welches Anfang 2020 seinen Dienst in Deutschland einstellte.