CBD bei Aldi – Discounter bringt Hanf Produkte auf den Markt

Cannabis bei Aldi kaufen

Die EU berät derzeit darüber, ob CBD in Zukunft als Betäubungsmittel eingestuft und somit schwer zugänglich gemacht werden soll. Gleichzeitig kommen entsprechende Produkte immer mehr im Mainstream an. Immer öfter sieht man heutzutage, dass man auch in Drogerien, Kosmetikgeschäften und jetzt auch im Supermarkt diverse CBD und Hanf Produkte kaufen kann. Nun steigt auch Aldi in das Geschäft ein.

CBD im Discounter: Cannabis bei Aldi kaufen?

Seit Anfang letzter Woche bereits bietet Aldi in Großbritannien eigene Hanf und CBD Produkte an. Aldi UK heißt die britische Tochterfirma. Unter der neuen Eigenmarke „Lacura“ werden ab sofort 3 Produkte verkauft:

  • Hanf Body Lotion
  • Hanf Handcreme
  • „CBD Gesichtsserum“

Enthält der Aldi Hanf CBD?

Die Frage, ob die neuen Hanf Produkte von Aldi auch CBD enthalten, lässt sich nur teilweise beantworten. Auf der Körperbutter sowie auf der Handcreme ist vermerkt, dass diese „mit Hanfsamenöl angereichert“ sind. Es ist also fest davon auszugehen, dass diese KEIN Cannabidiol enthalten.

Bei dem Aldi CBD Gesichtsserum steht in den Inhaltsstoffen hingegen „natürliches Cannabis Sativa (sic) Samen Öl“. Dies passt wiederum nicht zum Namen des Produkts. Ob und wie viel CBD das Produkt enthält ist also unklar. Aldi UK selbst hat dazu bisher keine Stellung bezogen. Auch ob es sich dabei wenn dann um ein Isolat oder Vollspektrum handelt ist nicht bekannt. Genauso wenig ist es die Herkunft des enthaltenen Hanfsamenextrakts.

Aldi CBD Produkte in Deutschland – Realistisch?

Viele fragen sich nun zu Recht: Wird Aldi auch Hanf und CBD Produkte in Deutschland auf den Markt bringen? Darauf gibt es bislang keine Antwort. Klar ist, dass der britische Markt aufgrund des Brexit nicht mit dem deutschen vergleichbar ist. So oder so finden wir von CannaTrust: Wenn Aldi CBD in Deutschland verkaufen möchte, sollten Sie unbedingt auf eine bessere Kennzeichnung der Inhaltsstoffe achten! Seriösität ist in diesen Zeiten das Wichtigste! Lidl, Rewe, Edeka und co. sind noch nicht auf den Cannabis „CBD“ Zug aufgesprungen. Je nachdem wie die EU im Dezember entscheidet, könnte aber auch dies nur eine Frage der Zeit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.