News

Erneut Razzien in CBD-Geschäften in Bayern

erneut-razzien-in-cbd-geschaeften-in-bayern
Geschrieben von Dennis Mattern

Medienberichten zufolge ist es am gestrigen Mittwochmorgen in Bayern wieder einmal zur einer Reihe von CBD-Razzien durch die Polizei gekommen. Bereits im April hatte hier die Polizei zusammen mit der Staatsanwaltschaft diverse CBD– und Hanfläden kontrolliert und Waren im großen Stil beschlagnahmt. Die gestrige Aktion war nun sogar noch umfangreicher und zeitlich abgepasst.

CHD-razzien-Muenchen

Wie ein Polizeisprecher nun verlauten ließ, wurden gestern früh insgesamt 12 Objekte kontrolliert. Es handelte sich dabei um diverse CBD Shops sowie die Privatwohnungen der Betreiber. Diese befanden sich sowohl in München als auch in Augsburg, Rosenheim und dem Landkreis Erding. Der Grund für die Durchsuchungen: Verdacht auf den unrechtmäßigen Handel mit CBD Produkten.

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft München I beschlagnahmte die bayerische Polizei wieder einmal zahlreiche CBD-Produkte, die nun in Laboren auf ihre Bestandteile getestet werden sollen. Die Aktion richtete sich laut Polizeisprecher gegen insgesamt 4 Beschuldigte. Diese wurden im Rahmen der Razzien auch vernommen, daraufhin jedoch wieder frei gelassen.

Am gestrigen Mittwoch (16.10.2019) haben wir und einige andere Hanf & CBD Shops in München mal wieder Besuch von einem…

Gepostet von Hanf im Glück am Donnerstag, 17. Oktober 2019

Insgesamt waren bei dieser Maßnahme nach Aussagen der Polizei rund 100 Beamte sowie 10 Staatsanwälte im Einsatz. Auch der Münchener CBD Shop „Hanf im Glück“ war Ziel der Durchsuchungen. Bereits im April war hier die Polizei vor Ort und beschlagnahmte große Mengen an CBD Produkten. Ein Polizeisprecher kommentierte den gestrigen Einsatz nun mit den Worten

“Es stellte sich heraus, dass die Geschäftsinhaber weiterhin mit verbotenen CBD-Produkten handeln.”

Die genauen Gründe der Razzien sind derzeit jedoch nicht bekannt. Offen ist bisher, ob es hier wie schon oft in vorherigen Razzien vor allem um den illegalen Verkauf von CBD Blüten ging. In der Branche werden bereits Stimmen laut, die kritisieren, dass erneut gezielt kleine bis mittelgroße CBD-Shops, nicht aber beispielsweise Reformhäuser und renommierte Bio-Läden durchsucht wurden, die bekanntermaßen ebenfalls mit Produkten wie zum Beispiel Hanfblüten-Tees handeln.

Wie gut fandest du diesen Beitrag?

Klicke auf ein Stern um zu bewerten!

Durschnitts Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 13

Noch keine Bewertung! Gib die Erste Stimme ab.

Über den Autor

Dennis Mattern

Dennis Mattern

Dennis ist ein essenzieller Bestandteil des CannaTrust-Teams. Er ist seit Tag 1 beim Projekt dabei und ist seines Zeichens COO und Account Manager bei CannaTrust. Mit CBD und anderen Cannabinoiden hat er selbst schon zahlreiche Erfahrungen gesammelt. Vor allem aber in seiner Familie nutzen mehrere Personen CBD regelmäßig gegen ihre chronischen Erkrankungen.