CBD Öl

CBD Oel Anwendung

Noch vor einigen Jahren wusste kaum jemand etwas über CBD Öl Anwendung. Heute gibt es eine riesige Nachfrage danach. Millionen von Menschen nehmen CBD-Öl als zusätzliche Stärkung ihrer Gesundheit ein. Die meisten Anwender berichten in CBD Erfahrungen über die beruhigende, krampflösende und appetitzügelnde Wirkung von CBD Öl. Vieles spricht dabei dafür, dass es sich bei dem Cannabis-Produkt um mehr als nur eine vorübergehende Modeerscheinung handelt.

Wir von CannaTrust haben es uns zur Aufgabe gemacht, über die CBD Öl Wirkung aufzuklären und eine Plattform zum Austausch von CBD Öl Erfahrungen zu bieten. Aber zunächst: Was ist Cannabidiol Öl überhaupt? Wo kommt es her? Wie wird es hergestellt? Gibt es Studien zur CBD Öl Wirkung oder ist Cannabis-Öl nur ein Hype? Und was sollten Sie noch wissen, bevor Sie CBD Öl kaufen?

Was ist CBD Öl?

CBD Öl besteht aus einem Hanföl (Trägerstoff) und einer bestimmten Menge CBD (Extrakt oder Isolat). Zumeist wird es in 10ml Flaschen mit Pipette verkauft.

info icon

CBD Öl Anwendung

CBD Öl ist der Trend auf dem Gesundheitsmarkt. Es hat sich gegen alle anderen CBD Produkte durchgesetzt. Die Vorteile der CBD Öl Anwendung sind u.a.:

  • wirksam gegen viele Beschwerden
  • leicht zu dosieren
  • individuelle CBD Öl Anwendung
  • nicht psychoaktiv
  • gut verträglich

Cannabidiol (CBD) ist eine von mehr als 100 einzigartigen “Cannabinoid”-Verbindungen aus der Hanfpflanze. Klebriges, zähflüssiges Harz ist auf den dichten Büscheln der Cannabisblüten konzentriert, die allgemein als “Knospen” bezeichnet werden (siehe auch CBD Blüten) und von winzigen, pilzförmigen “Trichomen” bedeckt sind. CBD-Öl wird aus diesen harzigen Trichomen der Cannabispflanzen gewonnen

Die Menge an CBD, die in den Trichomen vorhanden ist, hängt von der jeweiligen Cannabis- oder Hanfsorte ab. Industriehanf mit niedrigem Harzgehalt, der gesetzlich als Cannabis mit weniger als 0,2 % THC – bezogen auf das Trockengewicht – definiert ist, hat weniger Trichome und damit weniger Öl als harzreiche Cannabis-Sorten. 

Durch verschiedene Herstellungsverfahren wird das CBD in seiner zunächst inaktiven Form CBDa aus der Pflanze extrahiert. Die Herstellung ist ein Merkmal, welches CBD Hanföl unterscheiden kann.

Wie wird CBD Öl hergestellt?

CBD Herstellung

3 Schritte: CBD Öl Herstellung

Wie bereits angedeutet enthält die Hanf-Pflanze erst einmal die inaktive Vorstufe CBDa. Inaktiv bedeutet dabei, dass diese Verbindung kaum Wirkung hervorrufen würde. Das „a“ am Ende bedeutet in diesem Zusammenhang, dass es sich um Cannabidiol Säure handelt (a = acid: englisch für Säure). Um also Cannabidiol Öl herzustellen sind drei Schritte zu absolvieren:

  1. Das Herauslösen von CBDa aus der Pflanze
  2. Die Aktivierung von CBDa zu CBD (chemisch als Decarboxylierung bezeichnet)
  3. Die Lösung des CBD in Öl

Um die ersten beiden Herstellungsstufen zu vollziehen, kommen unterschiedliche Varianten mit jeweils verschiedenen Hilfsstoffen infrage.

Extraktion von CBD

Bei der CO2-Extraktion von CBD Öl verwendet man CO2, also Kohlendioxid, als Lösungsmittel. Unter hohem Druck wird das Gas flüssig und kann in kleinste Poren eindringen. Dabei lösen sich Cannabinoide und Terpene aus dem Gewebe.

CBD ist in Alkohol gut löslich, was sich bei dieser Methode zu Nutze gemacht wird. Zum Hanf wird hierbei hochprozentiger Alkohol gegeben. Dabei löst sich CBDa aus der Pflanze, wird aktiviert und anschließend abgeschöpft.

Bei der Herauslösung des Wirkstoffs CBD aus der Hanf-Pflanze entsteht eine Art Kristall. Dieses wird in Öl gelöst, wobei beispielsweise folgende Pflanzenöle zur Anwendung kommen:

  • Hanfsamenöl
  • Olivenöl
  • Kokosöl

CBD Öl Wirkung

Cannabidiol Produkte – so auch CBD Öl – werden gegen eine große Bandbreite möglicher Beschwerden angewendet. Dies beginnt mit Nervosität und geht über Migräne bis hin zu einer Schmerztherapie bei Krebspatienten. Die populärste CBD Öl Anwendung ist sicherlich CBD bei Schlafproblemen, CBD bei Angst und CBD bei Schmerzen. Aber CBD Öl kann gegen weitere Krankheiten angewandt werden.

Lesen Sie hier mehr zur CBD Wirkung:

Warum wirkt CBD Öl bei so vielen Beschwerden?

Jedes Säugetier besitzt ein Endocannabinoid-System (ECS), das Teil des Nervensystems ist. Das ECS hat Rezeptoren im Gehirn, im Immunsystem und im Verdauungssystem. An diese Rezeptoren docken Cannabinoide, wie z.B. Cannabidiol aus dem CBD Öl, an.

Jeder Mensch produziert also selber Endocannabinoide, diese befinden sich sogar in der Muttermilch! Bei der Einnahme von CBD Öl wird exogen Cannabidiol hinzugefügt und das ECS angeregt. Weil das ECS im ganzen Körper verteilt ist, wirkt CBD Öl so vielfältig. Auch bei unseren vierbeinigen Freunden kann CBD Öl angewandt werden, weil auch Tiere ein ECS haben (siehe CBD für Tiere).

Mehr über das Endocannabinoidsystem hier:

CBD Öl Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Welche Nebenwirkungen sind bei der CBD Öl Anwendung zu befürchten? Als Naturprodukt hat Cannabidiol wenig bis keine Nebenwirkungen. Die meisten CBD Öl Erfahrungen berichten von Müdigkeit, was in dem Sinne keine gefährliche Nebenwirkung ist, sondern ein bekannter Effekt des Cannabis-Wirkstoffs, den aber viele nicht wollen. Wechselwirkungen von CBD Öl mit Medikamenten können auftreten. Informieren Sie sich hier:

> ÜBERSICHT: WIE WIRKT CBD BEI KRANKHEITEN <

(60+ Krankheitsbilder zum Aufklappen)

Übersicht: Wie wirkt CBD bei Krankheiten

(Wichtigste Krankheitsbilder zum Aufklappen)

Die richtige Anwendung von CBD Öl

Obwohl es CBD mittlerweile in vielen Darreichungsformen gibt, erfreut sich CBD Öl der mit Abstand größten Beliebtheit. Das liegt vor allem an der sehr weiten Verbreitung auf dem Markt. Cannabidiol in Form von Öl ist überdies sehr rein, schnell wirksam und  – das vielleicht wichtigste Argument – sehr leicht anzuwenden; auch unterwegs. Lesen Sie hier mehr zur CBD Einnahme allgemein:

Vorteil: Die CBD Tropfen werden auf zweifachem Weg in den Körper aufgenommen

info icon

CBD ANwendung

  • Die beste und schnellste Art und Weise, CBD Öl einzunehmen, ist es unter die Zunge zu geben und dort vor dem Schlucken rund eine Minute zu behalten.
  • Man kann das Öl auch auf einen Löffel tropfen und so besser die Menge kontrollieren.
  • Einige Anwender nehmen CBD Öl mit Honig ein, um den bitteren Geschmack zu verdrängen.

Der Grund für die schnelle und zuverlässige Wirksamkeit von CBD-Tropfen ist die Tatsache, dass es auf zwei unterschiedlichen Wegen in den Blutkreislauf aufgenommen wird:

  1. durch die Mundschleimhaut bei Aufnahme in die Mundhöhle 
  2. durch den Magen nach dem Herunterschlucken

Wie nehme ich das CBD Öl ein?

Die Wirkung bei Aufnahme über die Mundschleimhaut tritt nach 15 Minuten auf, eine zusätzliche Wirkung tritt nach ca. 1 Stunde durch die Aufnahme über die Magenschleimhaut auf.

Anleitung: Sie tun sich einen großen Gefallen, wenn Sie das Öl unter (oder wahlweise auf) die Zunge tropfen und es dort für rund eine Minute belassen. Wenn Ihnen der Geschmack zu unangenehm ist, können Sie das Öl auch sofort herunterschlucken. Ihnen geht kein Wirkstoff verloren!

Inhaltsstoffe von CBD Öl

CBD Öl besteht aus einem Trägeröl und Cannabidiol. Als Trägeröl kommt u.a. in Frage:

  • Hanfsamenöl
  • Olivenöl
  • MCT-Öl
  • Sonnenblumenöl
  • Kokosöl
CBD Öl Erfahrungen Olivenöl

CBD Aromaöle können auch „Geschmacksrichtungen“ wie Kamille, Lavendel oder Zitrusfrüchte enthalten (Aromaprodukte sind auf dem Papier nicht zum Verzehr geeignet).

Durch das Trägeröl entscheidet sich auch, welche zusätzlichen Inhaltsstoffe im CBD Öl enthalten sind. Hanföl enthält bspw. Vitamin B und E, Olivenöl u.a. ungesättigte Fettsäuren. Es macht Sinn auf ein Trägeröl in Bioqualität zu achten.

Enthält CBD Öl THC? Vollspektrum oder Breitspektrum?

Per Gesetz darf in Deutschland und der EU ein CBD Öl weniger als 0,2% THC enthalten. Diese geringe Menge kann nicht psychoaktiv wirken. Dennoch wünschen sich viele Nutzer ein THC-freies Produkt, um keine schlechten CBD Öl Erfahrungen zu machen. Das gilt vor allem für Menschen, die CBD beim Sport oder CBD beim Autofahren verwenden.

Merken Sie sich grundsätzlich:

Was ist nun der Vorteil von einem Vollspektrum (full spectrum) oder Breitspektrum (broad spectrum) CBD Öl?

Der Vorteil vom Breitspektrum CBD Öl ist ganz klar, dass kein psychoaktives THC enthalten ist.

Der Vorteil von einem Vollspektrum CBD Öl ist, dass es die ganze Palette der Wirkstoffe aus Cannabis bietet. Das Zusammenspiel aller Hanfinhaltsstoffe sorgt für eine besondere Heilwirkung, das nennt man Entourage-Effekt.

Lesen Sie hier mehr zum Entourage-Effekt von Cannabis, zu CBD Vollspektrum und Breitspektrum Öl sowie zu den Hanfinhaltsstoffen Terpenen:

Erfahren Sie alles über die wichtigsten Cannabinoide der Cannabispflanze

CBD ist die Abkürzung von Cannabidiol.

Es ist das bekannteste Cannabinoid der Cannabispflanze und ist der Allrounder unter den Wirkstoffen. Es bietet ein großes Potenial und ist gerade sehr gefragt.

Mehr über CBD erfahren

THC ist die Abkürzung von Tetrahydrocannabinol

Zumeist wird von THC dann gesprochen, wenn es um illegale Substanzen geht. Das THC darf in Deutschland nur in sehr kleinen Prozenten in Produkten enthalten sein. Wird es zu viel, dann ist das Produkt eine Droge und wirkt auch berrauschend. Grundsätzlich ist THC aber auch ein Cannabinoid der Cannabispflanze und kann sehr gute Wirkungen haben.

Mehr über THC erfahren

CBG steht für Cannabigerol.

CBG ist die sogenannte "Mutter aller Cannabinoide". Das kommt daher, dass aus CBG viele andere Cannabinoide "entwachsen" können. Die Wirkungen des Heilstoffes sind vielfältig und deshalb gibt es auch schon einige CBG Produkte am Markt.

Mehr über CBG erfahren

CBC ist die Abkürzung von Cannabichromen

Bislang wurden im Cannabis 113 sogenannte Cannabinoide entdeckt. Einer davon ist das Cannabichromen. CBC unterstützt die schmerzlindernde Wirkung anderer Hanfprodukte. CBC wirkt unter anderem beruhigend und antibiotisch auf den Organismus.

Mehr über CBC erfahren

CBN steht für Cannabinol.

Erst in der letzten Erntephase der Cannabispflanze. Es ist ebenfalls ein Cannabinoid. Erst wenn die getrocknete Pflanze mit Sauerstoff längere Zeit in Berührung kommt, wird es produziert. Deshalb ist Cannabinol oftmals in Cannabisprodukten enthalten. CBN wird ebenfalls eine positive Wirkung zugesprochen.

Mehr über CBN erfahren

Erfahren Sie alles über die wichtigsten Cannabinoide der Cannabispflanze

CBD ist die Abkürzung von Cannabidiol.

Es ist das bekannteste Cannabinoid der Cannabispflanze und ist der Allrounder unter den Wirkstoffen. Es bietet ein großes Potenial und ist gerade sehr gefragt.

Mehr über CBD

THC ist die Abkürzung von Tetrahydrocannabinol

Das THC darf in Deutschland nur in sehr kleinen Prozenten in Produkten enthalten sein. Wird es zu viel, dann ist das Produkt eine Droge und wirkt auch berrauschend. Grundsätzlich ist THC ein Cannabinoid der Cannabispflanze, dass sehr gute Wirkungen haben kann.

Mehr über THC

CBG steht für Cannabigerol.

CBG ist die sogenannte "Mutter aller Cannabinoide". Das kommt daher, dass aus CBG viele andere Cannabinoide "entwachsen" können. Die Wirkungen des Heilstoffes sind vielfältig und deshalb gibt es auch schon einige CBG Produkte am Markt.

Mehr über CBG

CBC ist die Abkürzung von Cannabichromen

Bislang wurden im Cannabis 113 sogenannte Cannabinoide entdeckt. Einer davon ist das Cannabichromen. CBC unterstützt die schmerzlindernde Wirkung anderer Hanfprodukte. CBC wirkt unter anderem beruhigend und antibiotisch auf den Organismus.

Mehr über CBC

CBN steht für Cannabinol.

Erst in der letzten Erntephase der Cannabispflanze. Es ist ebenfalls ein Cannabinoid. Erst wenn die getrocknete Pflanze mit Sauerstoff längere Zeit in Berührung kommt, wird es produziert. Deshalb ist Cannabinol oftmals in Cannabisprodukten enthalten. CBN wird ebenfalls eine positive Wirkung zugesprochen.

Mehr über CBN

CBDa steht für Cannabinolsäure.

Ein dem Cannabidiol (CBD) sehr nahes Cannabinoid ist das sogenannte „CBDa“ (Cannabidiol acid). Es handelt sich hierbei um eine saure Vorstufe des CBD. Studien zeigen, dass auch CBDa bei einer Vielzahl von Krankheiten positive Effekte erzielen kann.

Mehr über CBDa

CBGa steht für Cannabigerolsäure.

CBGa gilt in der Fachwelt als der Ausgangspunkt für die Vorprodukte der Cannabis-Inhaltsstoffe CBD oder auch THC. Oft wird CBGa auch “die saure Form von CBG” genannt.

Mehr über CBGa

THCv steht für Tetrahydrocannabivarin.

Dieser Hanfwirkstoff ist noch relativ unerforscht. Aktuell gehen Forscher davon aus, dass es einen aktivierenden und energetischen Rausch auslösen kann. 

Mehr über THCv

Die richtige CBD Öl Dosierung

In der Tat spielt die richtige CBD Öl Dosierung eine entscheidende Rolle. Während eine Überdosierung laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) harmlos ist, kann eine zu niedrige Dosierung dazu führen, dass Sie überhaupt keinen Effekt verspüren. Umgekehrt sollte sich der Körper aber erst an das Hanf-Produkt gewöhnen. Grundsätzlich richtet sich die richtige CBD Dosierung nach verschiedenen Faktoren, wovon grundsätzlich die Schwere des Leidens sowie die individuelle, körperliche Verfassung eine Rolle spielen.

Lesen Sie dazu die CBD Öl Dosierungsanleitung von CannaTrust und nutzen Sie den CBD Dosierungsrechner:

CBD Öl 5%, 10%, 15%, 20% oder 25%

Cannabis Hanföl mit CBD

 Wie erwähnt gibt es Cannabidiol Öl in verschiedenen Stärken:

  • 1 Tropfen 5% CBD Öl enthält ca. 1,5 mg Cannabidiol
  • 1 Tropfen 10%CBD Öl enthält ca. 3 mg Cannabidiol
  • 1 Tropfen 15% CBD Öl enthält ca. 4,5 mg Cannabidiol
  • 1 Tropfen 20% CBD Öl enthält ca. 6 mg Cannabidiol
  • 1 Tropfen 25% CBD Öl enthält ca. 7,5 mg Cannabidiol

Zunächst einmal ist zu sagen, dass jeder Körper unterschiedlich stark auf CBD reagiert. Aus diesem Grund sollte jeder Anwender zunächst mit einer geringen Dosis beginnen und sich dann langsam an die richtige CBD Dosierung herantasten. 10% CBD Öl bietet oft die beste Preis-Leistung.

CBD Öl kaufen: Apotheke oder doch Online?

Sie fragen sich, wo Sie Ihr CBD Öl am besten kaufen? Besser in der Apotheke des Vertrauens? Oder doch im Online-Versandhandel? Auch in vielen Drogeriemärkten gibt es inzwischen CBD Produkte. Eine pauschale Antwort hierauf gibt es nicht, da letztendlich das hochwertige Produkt zählt, und nicht der Ort, an dem Sie CBD Öl kaufen. Definitiv Abstand nehmen sollten Sie aber schon einmal von Produkten,

  • deren Herkunft Sie nicht zweifelsfrei erkennen können.
  • deren Aufschrift undeutlich oder in anderer Weise unverständlich ist.
  • deren Preise auffallend günstig ist (im Vergleich zu anderen Produkten).
info icon

CBD Öl online kaufen

  • zertifizierter CBD Online-Shop
  • etablierte und bekannte Online-Apotheke
  • gegebenenfalls eine Laboranalyse des Produkts
  • keine Heilversprechen
  • Bio-Zertifikat des Herstellers, falls BIO deklariert ist

Cannabis auf Rezept?

CBD Öl ist teuer, aber wenn die CBD Öl Anwendung so viel medizinischen Nutzen hat, zahlen dann die Krankenkassen? Tatsächlich können Ärzte ein Rezept für CBD Öl ausstellen, sodass die Krankenkasse die Kosten übernimmt. Das hilft z.B. MS-Patienten (siehe auch CBD bei Multipler Sklerose).

Mehr über CBD Öl auf Rezept bzw. medizinisches Cannabis auf Rezept lesen Sie hier:

Ist CBD Öl legal?

Obwohl Cannabidiol nicht als Betäubungsmittel gilt, anders als das psychoaktive THC (siehe auch Ist THC legal?) ist die rechtliche Lage des Hanföls in Deutschland und der EU schwierig. Das liegt vor allem daran, dass Händler die Produkte korrekt anmelden müssen. Ohne Verkauf mit Heilversprechen und unter bestimmten Voraussetzungen, ist es frei verkäuflich. Um dies sicherzustellen, wird es oft zum Beispiel als CBD Aromaöl verkauft. Was genau es damit auf sich hat, lässt sich hier nachlesen:

Erfahren Sie mehr über CBD Produkte

Erfahren Sie mehr über CBD Produkte

Wie finde ich das richtige CBD Öl?

Die Antwort ist einfach: Probieren Sie selbst! Wenn Sie sich bewusst sind, wofür Sie die CBD Öl Anwendung beginnen möchten und mit welcher CBD Dosierung Sie starten wollen, dann legen Sie los.

Welches CBD Öl ist gut? Wir haben Ihnen in unserem Artikel über CBD Öl Test, Kriterien aufgelistet, nach denen Sie sich ein CBD Öl zur Anwendung aussuchen können:

CBD Öl Erfahrungen

Es ist auch hilfreich, sich anhand von CBD Öl Erfahrungsberichten anderer Nutzer im Internet zu informieren. Das können Sie auf der CannaTrust Bewertungsplattform machen, denn die CBD Erfahrungen dort sind unabhängig und von echten Nutzern. Die CBD Bewertungen enthalten außerdem keine Verkaufslinks, denn CannaTrust ist werbefrei! Sehen Sie hier:

CBD Gütesiegel

Seit Februar 2022 gibt es das CannaTrust-Gütesiegel – das einzige Gütesiegel für Cannabinoid-Produkte im deutschsprachigen Raum. Wenn Sie ein Produkt mit dem CannaTrust Gütesiegel kaufen, können Sie sich sicher sein, dass die Verpackungsangaben stimmen. Diese Hersteller haben ihr CBD Öl durch ein zertifiziertes Labor analysieren lassen und wir von CannaTrust als neutrale Instanz haben das Analysezertifikat überprüft. Lesen Sie hier mehr zu den CBD Gütesiegel Kriterien:

info icon

Fazit

  • Studien bestätigen die vielfältige CBD Öl Wirkung.
  • Die CBD Öl Anwendung ist für Schwangere, Stillende und Kinder nicht empfohlen.
  • CBD Öl ist in Deutschland und der EU legal.
  • Die richtige CBD Öl Dosierung hängt u.a. von der Indikation ab.
  • Durch CBD Öl sind wenig bis keine Nebenwirkungen zu befürchten.
  • Die Inhaltsstoffe von CBD Öl variieren je nach Trägeröl und ob es sich um ein CBD Öl Vollspektrum oder Breitspektrum handelt.
  • Sie finden CBD Öl Erfahrungen auf CannaTrust.eu!

HÄUFIGE FRAGEN ZU CBD Öl

Für was ist CBD Öl gut?

Es ist nicht nur gesund, sondern kann auch das Wohlbefinden steigern. CBD Öl kann sogar bei unterschiedlichsten Krankheiten helfen! Schmerzen, Migräne, MS und viele mehr. Schauen Sie dazu in unsere Übersicht: Krankheiten, bei denen CBD helfen kann

Wie schmeckt CBD Öl?

Es gibt die unterschiedlichsten Geschmacksvarianten. Von scharf bitter bis hin zu hanfig nussig. Ein ekliger Geschmack ist keine Seltenheit. Es gibt auch Hanföle mit Minz- oder Schokoladengeschmack.

Wie wirkt CBD Öl?

Nimmt man das Öl ein, kann das CBD über die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Über die Rezeptoren des Endo-Cannabinoid-Systems kann das CBD wirken. Dies ist komplex, aber erforscht. Lesen Sie dazu: CBD Wirkung

Wo kann man CBD Öl kaufen?

Sie können CBD Öl mittlerweile überall kaufen.

  • Online Shop
  • Rossmann, DM, dh. Drogerien
  • Douglas oder Flacconi
  • Apotheken
  • BIO Läden
Was bedeutet das CannaTrust Gütesiegel auf CBD Öl?

Ein CBD Öl mit CannaTrust-Gütesiegel wurde durch ein zertifiziertes Labor analysiert. CannaTrust als neutrale Instanz hat die Echtheit der Analyse überprüft und das Zertifikat mit der Verpackungsangabe abgeglichen. Bei diesem CBD Öl können Sie sich sicher sein!

Weitere Studien

Bei der Einnahme von cannabinoidhaltigen Produkten kann es unter Umständen zu Wechselwirkungen mit verschiedenen Medikamenten kommen. Sollten Sie selbst Medikamente einnehmen, so ist der Einsatz von CBD und anderen Cannabinoiden vorher mit dem behandelnden Arzt abzusprechen.

Über den Autor

Gunnar arbeitet seit der ersten Stunde für CannaTrust und konnte mit dem Projekt sein Enthusiasmus für Cannabis, speziell CBD, in Wort und Schrift umsetzen. Als Wirtschaftsjournalist hat Gunnar bereits für renommierte Medien wie Stern, Spiegel oder die Süddeutsche Zeitung geschrieben. Darüber hinaus verfügt er durch seine Mitarbeit an der größten medizinischen Online-Enzyklopädie Europas über ein überaus detailliertes Verständnis für Wirkungsweisen von Medizinprodukten.