THC Öl

THC Öl

Jetzt schnell navigieren:

CBD Öl wird im Alltagsgebrauch immer beliebter. THC Öl dagegen wird oft zur Schmerztherapie eingesetzt. Da stellt sich sicher mancher die Frage: Was unterscheidet THC Öl von CBD Öl und was ist das überhaupt?

Dieser Artikel befasst sich hauptsächlich mit solchen Fragen. Dazu gehören auch: Kann man THC Öl in Deutschland legal erwerben und wie wird THC Öl hergestellt?

Für grundlegende Infos zu THC allgemein empfehlen wir unseren Hauptartikel zum Thema.

Was ist THC Öl?

THC Öl ist eine ölige Lösung mit hohem Anteil an Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC). In THC Öl kann auch CBD enthalten sein, durch die hohe Konzentration an THC fallen THC Öle in Deutschland allerdings unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) und sind daher nie frei verkäuflich.

Es wird meist zu medizinischen Zwecken eingesetzt, beispielsweise in der Schmerztherapie[1].

Herstellung von Cannabis-Öl

Wie sieht es mit der THC Öl Herstellung aus? THC Öl wird aus stark THC-haltigen Cannabispflanzen hergestellt. Es wird speziell aus den Blüten und Blättern der Pflanze gewonnen, denn andere Teile der Pflanze enthalten kaum Cannabinoide.

Die Blätter und Blüten der Pflanzen enthalten aber nicht nur THC, sondern das volle Spektrum an Cannabinoiden. Dementsprechend enthalten sie auch Cannabidiol (CBD).

Die Zusammensetzung von THC Öl hängt vom medizinischen Bedarfs des Patienten ab. Es gibt zum Beispiel:

  • THC Öl mit 10mg THC und 10mg CBD pro 1ml Öl
  • THC Öl mit 25mg THC pro 1ml Öl

Unterschied zwischen CBD Öl und THC Öl

Erfahren Sie alles über die wichtigsten Cannabinoide der Cannabispflanze

CBD ist die Abkürzung von Cannabidiol.

Es ist das bekannteste Cannabinoid der Cannabispflanze und ist der Allrounder unter den Wirkstoffen. Es bietet ein großes Potenial und ist gerade sehr gefragt.

Mehr über CBD erfahren

THC ist die Abkürzung von Tetrahydrocannabinol

Zumeist wird von THC dann gesprochen, wenn es um illegale Substanzen geht. Das THC darf in Deutschland nur in sehr kleinen Prozenten in Produkten enthalten sein. Wird es zu viel, dann ist das Produkt eine Droge und wirkt auch berrauschend. Grundsätzlich ist THC aber auch ein Cannabinoid der Cannabispflanze und kann sehr gute Wirkungen haben.

Mehr über THC erfahren

CBG steht für Cannabigerol.

CBG ist die sogenannte "Mutter aller Cannabinoide". Das kommt daher, dass aus CBG viele andere Cannabinoide "entwachsen" können. Die Wirkungen des Heilstoffes sind vielfältig und deshalb gibt es auch schon einige CBG Produkte am Markt.

Mehr über CBG erfahren

CBC ist die Abkürzung von Cannabichromen

Bislang wurden im Cannabis 113 sogenannte Cannabinoide entdeckt. Einer davon ist das Cannabichromen. CBC unterstützt die schmerzlindernde Wirkung anderer Hanfprodukte. CBC wirkt unter anderem beruhigend und antibiotisch auf den Organismus.

Mehr über CBC erfahren

CBN steht für Cannabinol.

Erst in der letzten Erntephase der Cannabispflanze. Es ist ebenfalls ein Cannabinoid. Erst wenn die getrocknete Pflanze mit Sauerstoff längere Zeit in Berührung kommt, wird es produziert. Deshalb ist Cannabinol oftmals in Cannabisprodukten enthalten. CBN wird ebenfalls eine positive Wirkung zugesprochen.

Mehr über CBN erfahren

Erfahren Sie alles über die wichtigsten Cannabinoide der Cannabispflanze

CBD ist die Abkürzung von Cannabidiol.

Es ist das bekannteste Cannabinoid der Cannabispflanze und ist der Allrounder unter den Wirkstoffen. Es bietet ein großes Potenial und ist gerade sehr gefragt.

Mehr über CBD

THC ist die Abkürzung von Tetrahydrocannabinol

Das THC darf in Deutschland nur in sehr kleinen Prozenten in Produkten enthalten sein. Wird es zu viel, dann ist das Produkt eine Droge und wirkt auch berrauschend. Grundsätzlich ist THC ein Cannabinoid der Cannabispflanze, dass sehr gute Wirkungen haben kann.

Mehr über THC

CBG steht für Cannabigerol.

CBG ist die sogenannte "Mutter aller Cannabinoide". Das kommt daher, dass aus CBG viele andere Cannabinoide "entwachsen" können. Die Wirkungen des Heilstoffes sind vielfältig und deshalb gibt es auch schon einige CBG Produkte am Markt.

Mehr über CBG

CBC ist die Abkürzung von Cannabichromen

Bislang wurden im Cannabis 113 sogenannte Cannabinoide entdeckt. Einer davon ist das Cannabichromen. CBC unterstützt die schmerzlindernde Wirkung anderer Hanfprodukte. CBC wirkt unter anderem beruhigend und antibiotisch auf den Organismus.

Mehr über CBC

CBN steht für Cannabinol.

Erst in der letzten Erntephase der Cannabispflanze. Es ist ebenfalls ein Cannabinoid. Erst wenn die getrocknete Pflanze mit Sauerstoff längere Zeit in Berührung kommt, wird es produziert. Deshalb ist Cannabinol oftmals in Cannabisprodukten enthalten. CBN wird ebenfalls eine positive Wirkung zugesprochen.

Mehr über CBN

CBDa steht für Cannabinolsäure.

Ein dem Cannabidiol (CBD) sehr nahes Cannabinoid ist das sogenannte „CBDa“ (Cannabidiol acid). Es handelt sich hierbei um eine saure Vorstufe des CBD. Studien zeigen, dass auch CBDa bei einer Vielzahl von Krankheiten positive Effekte erzielen kann.

Mehr über CBDa

CBGa steht für Cannabigerolsäure.

CBGa gilt in der Fachwelt als der Ausgangspunkt für die Vorprodukte der Cannabis-Inhaltsstoffe CBD oder auch THC. Oft wird CBGa auch “die saure Form von CBG” genannt.

Mehr über CBGa

THCv steht für Tetrahydrocannabivarin.

Dieser Hanfwirkstoff ist noch relativ unerforscht. Aktuell gehen Forscher davon aus, dass es einen aktivierenden und energetischen Rausch auslösen kann. 

Mehr über THCv

Wenn man über THC Öl spricht kommen häufig viele Fragen auf. Gerade bezüglich Legalität verglichen mit anderen Cannabinoiden kann es hier schon Unklarheiten geben, die wir aufklären wollen. Beispielsweise: Warum ist CBD Öl legal und THC Öl nicht? Woher kommt das, und was sind überhaupt die wesentlichen Unterschiede zwischen CBD Öl und THC Öl?

THC Öl unterscheidet sich von CBD Öl vor allem darin, welches der Cannabinoide dominiert.

Cannabispflanzen teilen sich auf in:

  • Nutzhanf: Pflanzen mit geringem THC Gehalt (übrigens: CBD haltige Pflanzen zählen auch zu Hanf)
  • Marihuana: Pflanzen mit hohem THC- und geringem CBD Gehalt.

Daher wird THC Öl auch als Marihuana Öl oder Cannabisöl bezeichnet. Der Begriff Cannabisöl trifft ganz genau genommen allerdings für alle Öle zu, die mit Cannabinoid-Extrakten hergestellt sind. Sowohl CBD als auch THC Öle sind Cannabisöle. Es ist daher wichtig, beim Kauf von Cannabisöl genau auf die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe zu achten[2].

Tabelle: Unterschiede CBD Öl und THC Öl

Cannabinoid CBD Öl THC Öl
Legalität legal und frei verkäuflich illegal, nur auf Rezept
Wirkung nicht psychoaktiv berauschend
Autofahren Autofahren erlaubt  Autofahren nicht erlaubt 
Dosierung Überdosierung unmöglich  Überdosierung möglich 
Nebenwirkungen kaum Nebenwirkungen stark appetitanregend

Ist THC Öl legal?

Nicht ganz unkompliziert ist die Beantwortung der Frage, ob THC Öl legal ist. Grundsätzlich ist THC Öl mit einer hohen Konzentration an THC nicht freiverkäuflich in Deutschland zu erhalten. Man kann allerdings Medizinalcannabis vom Arzt verschrieben bekommen.

Warum sind CBD Produkte dann legal und freiverkäuflich? Manche CBD Produkte enthalten zwar einen geringen Anteil an THC, dieser liegt aber unter der in Deutschland erlaubten Grenze (nämlich 0,2%) und ist daher vollkommen legitim. Produkte mit einem so geringen THC-Anteil sind in Deutschland legal und freiverkäuflich erhältlich.

Denn während hochkonzentrierte THC Produkte wie THC Öl in Deutschland zwar nicht freiverkäuflich zu erhalten sind, können Sie dennoch auf Rezept erworben werden. Das Produkt muss also vom Arzt verschrieben werden, was allerdings auch nicht immer einfach ist. Der Patient muss nämlich bestimmte Bedingungen erfüllen, damit der Arzt THC verschreiben kann.

Mehr dazu, wie THC verschrieben werden kann und zur Legalität von THC allgemein gibt es in diesem Artikel:

 
Ist THC legal?

THC Öl kaufen

Zusammenfassend lässt sich also folgendes sagen: Man kann in Deutschland nicht einfach THC Öl kaufen. Besser gesagt: THC Öl ist nicht legal im freien Verkauf erhältlich. Dies betrifft natürlich nicht das THC Öl auf Rezept! Wenn man THC Produkte vom Arzt verschrieben bekommt, so kann man sie dann auch legal erwerben, meistens z.B. in Apotheken.

Aber abseits einer medizinischen Verordnung ist das Cannabinoid THC in Deutschland nicht auf legalem Weg in einer Konzentration zu erwerben, die eine nachgewiesene schmerzstillende oder berauschende Wirkung hat[3].

Was bedeutete das also für den Anwender? CBD Produkte mit geringem THC-Anteil sind legal, THC Produkte, die eine eventuell erwünschte Wirkung nachweislich erbringen aber nicht? Und wenn man also kein THC Öl kaufen kann, was ist dann die Alternative?

Alternative zu THC Öl

Sollte man kein THC verschrieben bekommen, so darf man es in Deutschland natürlich nicht erwerben. Welche Alternativen zu THC Öl gibt es also?

Wir zeigen zwar gerne Alternativen auf, müssen aber vorab sagen: CBD Produkte können nicht das leisten, was vom Arzt verschriebene THC Produkte leisten können. Dennoch können Sie eine alternative Möglichkeit für alle darstellen, die vom Arzt kein THC verschrieben bekommen.

In Hanf Ölen, CBD Ölen und ähnlichen Präparaten ist THC in einer geringen Konzentration von 0,2% erlaubt! Dementsprechend wird es auch weitestgehend angeboten. Wir empfehlen es, auf legale Möglichkeiten wie CBD Öl zurückzugreifen. In Kombination mit den anderen Cannabinoiden (wie beispielsweise bei einem Vollspektrum CBD Öl) kann es unter Umständen sogar besser wirken.

Mehr zu CBD Öl erfahren Sie hier:

 
CBD Öl

THC Öl Anwendung

Bei der THC Öl Anwendung kann man sich grundsätzlich an Richtlinien halten, die auch für die CBD Öl Einnahme gelten. Dazu gehören unter anderem:

  1. Je gefüllter der Magen, desto langsamer tritt die Wirkung ein
  2. Die Wirkung tritt schneller ein, wenn man das Öl eine Zeit lang im Mund behält

Trotzdem steht der Einnahme von THC Öl natürlich keine Mahlzeit im Weg. Unabhängig von den vorher zu sich genommenen Mahlzeiten kann man also THC Öl anwenden, denn es greift den Magen nicht an und ist leicht verdaulich.

Wie bei CBD funktioniert die Einnahme von THC Öl meist mittels einer Pipette, mit der man sich das Öl in dem Mund tropfen kann. Die Tropfen werden so auf zweifachem Weg aufgenommen:

  1. durch die Mundschleimhaut beim Tropfen in den Mund
  2. durch den Magen, nachdem man die Tropfen heruntergeschluckt hat

Wenn der Geschmack des Öls zu unangenehm ist, kann man es auch sofort herunterschlucken. Man verliert dann keine Wirkung; es dauert lediglich länger, bis sich diese entfaltet.

Die Wirkung von THC Öl

Die THC Öl Wirkung kann beim Öl sehr schnell in Kraft treten, vor allem wenn man es eine Weile im Mund behält. Genau wie beim CBD entfaltet sich die Wirkung des THCs aufgrund des körpereigenen Endocannabinoidsystems.

THC ist als Wirkstoff schon seit fast 50 Jahren bekannt und daher vielseitig untersucht und erforscht. Man kann zum Beispiel sicher sagen, dass Cannabis-basierte Medikamente bei chronischen und neuropathischen Schmerzen helfen könne. Außerdem wirken sie bei Appetitlosigkeit und gegen Erbrechen. Mehr über die Wirkung von THC erfahren Sie im zugehörigen Artikel:

THC Wirkung

Cannabis (THC) Öl Dosierung

Zuletzte geht es noch darum zu klären, was die perfekte Dosierung ist und wie die THC Öl Dosierung überhaupt funktioniert.

Bei THC Öl wie auch bei anderen Cannabisölen sollte die Dosierung glücklicherweise sehr leicht fallen. Man muss lediglich die Produktinformationen oder Packung zu Rate ziehen: Wie viel THC ist im Öl enthalten, und wie viel THC macht das pro Tropfen? Aus den Informationen über das Produkt kann man sich dann ableiten, wie viel THC in einem Tropfen enthalten ist. Dann muss man nur noch wissen, wie viel Wirkstoff man zu sich nehmen will und schon ist das Dosieren ein Kinderspiel. Der Arzt, der Ihnen das THC verschreibt, kann zusätzlich eine Hilfe bei der Dosierung sein.

info icon

Fazit

THC Öl kann zwar durchaus positive Auswirkungen auf bestimmte Beschwerden bieten, ist in Deutschland allerdings nur auf Rezept erhältlich. Falls man also ein freiverkäufliches Produkt sucht, ist die beste Alternative zum THC Öl das legale CBD Öl.

Quellen

[1] https://www.aerzteblatt.de/archiv/127598/Das-therapeutische-Potenzial-von-Cannabis-und-Cannabinoiden

[2] cbd360.de/thc-oel/

[3] leafly.de/thc-oele-als-medizin/

HÄUFIGE FRAGEN ZU THC Öl

Kann ich THC Öl legal kaufen?

Nein, THC Öl ist in Deutschland nicht legal und kann damit nicht freiverkäuflich erworben werden. Man kann allerdings Medizinalcannabis vom Arzt verschrieben bekommen. Das Verschreiben von THC stellt sich allerdings als komplex und nicht ohne Hürden heraus.

Wie wirkt THC Öl?

THC Öl wirkt psychoaktiv und damit berauschend. Es kann allerdings auch zur Behandlung von Krankheiten genutzt werden. Mehr dazu finden Sie im entsprechenden Artikel: THC Wirkung

Bei der Einnahme von cannabinoidhaltigen Produkten kann es unter Umständen zu Wechselwirkungen mit verschiedenen Medikamenten kommen. Sollten Sie selbst Medikamente einnehmen, dann so ist der Einsatz von CBD und anderen Cannabinoiden vorher mit dem behandelnden Arzt abzusprechen.

Über den Autor

Dennis ist ein essenzieller Bestandteil des CannaTrust-Teams. Er ist seit Tag 1 beim Projekt dabei und ist seines Zeichens COO bei CannaTrust. Mit CBD und anderen Cannabinoiden hat er selbst schon zahlreiche Erfahrungen gesammelt. Vor allem aber in seiner Familie nutzen mehrere Personen CBD regelmäßig gegen ihre chronischen Erkrankungen.