Allgemein

CBD Dosierung

cbd-dosierung
Geschrieben von Stefan K.

CBD ist eines der bekanntesten Hanfprodukte. Anders als das artverwandte THC wirkt CBD allerdings nicht psychoaktiv, löst keine Rauschzustände aus und macht auch nicht abhängig. Wichtige Tipps zur CBD Dosierung können allerdings trotzdem nicht schaden. Dies liegt vor allen Dingen daran, dass die Hersteller und Verkäufer der Produkte nur eine Verzehrempfehlung geben dürfen und keine Dosierungsanleitung. Aromaöle dürfen sogar gar nicht erst (offiziell) eingenommen werden. Dies birgt natürlich Schwierigkeiten in der Cannabidiol Dosierung.

Der Verbraucher wird an dieser Stelle allein gelassen. Es gibt einige Affiliate-Seiten oder dubiose Tabellen im Internet, doch diese sind nicht wissenschaftlich belegt. Aus diesem Grund möchten wir werbefrei die CBD Dosierung erklären, eine Anleitung geben und vor allem unseren eigens entwickelten Dosierungsrechner vorstellen. Wir hoffen, dass dem Verbraucher dadurch geholfen wird – egal welches Produkt er kaufen möchte oder bereits gekauft hat.

Die richtige CBD Tagesdosis finden!

Die Wirkung von CBD auf den menschlichen Organismus hängt mit der jeweiligen CBD Dosierung zusammen. Jene Menge, die für ein Individuum die besten Resultate erzielen kann, variiert von Person zu Person. Der Grad der Dosierung, der als ideal angesehen werden kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zu diesen zählen das Gewicht, die genetische Disposition, die Körperchemie sowie der allgemeine körperliche Zustand. Sinn und Zweck dieser Anleitung zur Dosierung von Cannabidiol ist es, den Lesern Anregungen zu geben. Vor allem dafür, bei welcher CBD Dosierung man starten sollte und wie man die persönlich optimale Dosis finden kann.

Aus diesem Grund schauen wir erst einmal auf drei einfache Prinzipien, die man bei der Einnahme von CBD beachten kann.

Drei einfache Prinzipien bei der CBD Öl Dosierung

Man sollte, ehe man sich an den Findungsprozess der eigenen Optimaldosis macht, drei grundlegend wichtige Prinzipien über die CBD Dosierung (Cannabidiol) betrachten und verstanden haben.

Das erste Prinzip sagt, dass es keine Einheitsdosis von CBD für jedermann gibt. Es mag durchaus Anwender geben, die befriedigende und somit die gewünschten Resultate mit bereits einer Dosis von einem Milligramm CBD pro Tag erreichen können. Tatsächlich gibt es aber auch das andere Extrem – und zwar Menschen, welche die für sie passenden Effekte erst mit der Einnahme von 100 Milligramm CBD an einem Tag finden. Das persönlich ideale Level bezogen auf dir Dosierung von CBD Öl beinhaltet in der Regel einiges an Herumprobieren und Nachjustieren.

Das zweite Prinzip besagt, dass die Höhe der richtigen CBD Dosierung grundlegend für den Erfolg der Behandlung mit CBD ist. Es passiert leider immer wieder, dass die Menschen glauben, man nehme einfach ein paar Tropfen CBD und die gewollte Wirkung setzt anschließend von alleine ein. Dem ist nicht so. Eine zu geringe oder zu hohe Dosis gilt in der Fachwelt als größter Fehler bei CBD-Neulingen. So passiert es durchaus, dass, ohne zu wissen, die Dosis die falsche war, die Menschen frustriert die Einnahme von Cannabidiol beenden und meinen, dass CBD „einfach nicht für mich wirkt“. Dabei fehlte der Person lediglich eine klar strukturierte Möglichkeit, die eigene Optimaldosierung zu finden.

Das dritte der CBD-Dosierungsprinzipien sagt, dass man langsam und mit einer geringen Dosis beginnen sollte. Anschließend spricht meist vieles dafür, den Grad der Dosierung sukzessive über einen längeren Zeitraum zu steigern. So findet man irgendwann die bestmögliche zu einem passende Menge CBD. Geduld während dieses Prozesses ist ein wichtiger Bestandteil. Es kann passieren, speziell bei Familien, deren Mitglieder CBD zusammen einnehmen, dass bei einer Person sich die Wirkung rascher einstellt als bei einer anderen. Hier heißt es, durchhalten und auf die persönlich perfekt passende Dosis warten.

Wie findet man die optimale Dosis?

Wie bereits angesprochen können zu geringe oder auch eine zu hohe CBD Dosierung die Chancen für eine erfolgreiche Anwendung verringern. Ist die Dosierung zu gering, spürt man womöglich nichts, ist sie zu hoch, können unerwünschte Effekte und Ergebnisse auftreten (Nebenwirkungen). Dazu zählen unter anderem Kopfschmerzen, Übelkeit und eine Verschlechterung jener Symptome, die man mit der Einnahme von CBD eigentlich verbessern wollte. Das Ziel bei der Dosierungssuche ist es, jene Menge CBD zu finden, die für den persönlichen Gebrauch die besten Ergebnisse liefert. In der unten folgenden Grafik ist abzulesen, wie die Entwicklung der persönlichen Befindlichkeit sich bei einer immer weiter ansteigenden Dosis entwickelt. In der Mitte, ähnlich wie bei einer Gaußschen Glockenkurve, hat man die wahrscheinlich optimale Dosis erreicht.

Eine Frage, die immer wieder auftaucht, ist: „Was ist die richtige Tagesdosis CBD für mich?“ Dies ist eine komplexe Frage. Allgemein lässt sich sagen, dass die Tagesdosis die Menge eines Arzneistoffs ist, die innerhalb von 24 Stunden verabreicht wird.

Hierfür sollte man erst einmal klären, wie viel CBD bei dem eigenen Produkt enthalten ist, wie viel pro Tropfen und wie viel man momentan pro Tag einnimmt.

CBD Prozente Rechner

Der erste Schritt, bevor man tatsächlich mit der Berechnung beginnt, ist, die Wirksamkeit des verwendeten CBD-Öls durch die entsprechende Konzentration zu kennen. Diese wird in der Regel auf die Flaschen gedruckt. Meistens sieht dies so aus:

  • 5% CBD Öl
  • 10% CBD Öl
  • 1000 mg CBD
  • uvm.

Leider kommt hier viel Verwirrung auf. Ein 5% CBD Öl mit 30ml enthält nämlich 1.500mg CBD – bzw sollte es! Windige Hersteller tricksen hier gerne. Wir haben euch deshalb einen kleinen CBD Prozente Rechner bzw. den CBD MG Rechner erstellt, der euch hilft folgende Fragen zu klären:

  • Wie viel mg CBD enthält mein CBD Öl?
  • Wie viel Prozent CBD enthält mein Produkt?
  • Wie viel CBD ist in meinem Öl?

Dieser funktioniert in zwei Richtungen. Falls auf der Flasche lediglich der Inhalt in Millilitern (ml) sowie der CBD-Gehalt in Milligramm (mg) angegeben sind, könnt ihr mithilfe des CBD Prozente Rechners berechnen, wie viel Prozent (%) CBD dies entspricht.



In einigen Fällen ist es jedoch so, dass man zwar den prozentualen CBD-Gehalt sowie den Inhalt in Millilitern (ml) kennt und gerne wissen möchte, wie viel CBD das Produkt insgesamt in Milligramm (mg) enthält. Hierfür könnt ihr den CannaTrust CBD Milligramm-Rechner (MG-Rechner) verwenden!



CBD Dosierungstabelle

Ebenso wie es keine richtige Cannabidiol Dosis für jedermann gibt, gibt es auch keinen einheitlichen Weg, auf die persönlich passende Menge zu kommen. An dieser Stelle werden zwei verschiedene Wege aufgezeigt. Beide können erfolgversprechend sein. Es bleibt allerdings jedem selbst überlassen, wofür man sich entscheidet. Hier sei vorauseilend klargestellt, dass beide Wege Vorschläge sind und keine medizinischen Ratschläge. Für welche Methode man sich auch entscheiden mag, man sollte sich im Klaren darüber sein, dass man den Grad der CBD Dosierung immer experimentell herausfinden sollte und diesen gegebenenfalls immer an veränderte Lebensumstände anpassen sollte.

Variante 1: Mikrodosierung von CBD

Die erste Variante nennt sich schlicht „Mikrodosierung“ (engl. Microdosing). Diese populäre und vor allem kosteneffiziente Möglichkeit benötigt binnen weniger Tage ein hohes Maß an Zeit, Aufmerksamkeit in Richtung des eigenen Körpers und Ruhe für durchschnittlich zwei bis drei Tage. Zu Beginn des Prozesses nimmt man einen einzelnen Tropfen CBD-Öl. Im Anschluss wartet man etwa 45 Minuten und beobachtet, ob und wenn ja, was sich im Körper verändert. Sollte man keine Veränderung bemerken, nimmt man wieder einen Tropfen.

Dies wiederholt man so lange, bis man eine Wirkung des CBD bemerkt. Die komplette Anzahl an Tropfen in den letzten 4 Stunden, bevor man eine Wirkung fühlte, ist die ideale Dosierung für einen selbst. Anschließend kann man diese Menge gesammelt einnehmen und gegebenenfalls nachjustieren. Sollte man für diese Selbstversuche ein CBD-Öl mit geringer Konzentration verwenden, kann es auch zielführend sein, entweder gleichzeitig mehrere Tropfen zu nehmen oder einfach zu einem hochpotenten Cannabidiol-Produkt zu wechseln.

Man kann die Mikrodosierung auch über Tage strecken. Dazu nimmt man einfach die ersten 3 Tage 1 Tropfen dreimal täglich. Danach erhöht man für die nächsten 3 Tage um 1 Tropfen auf 2 Tropfen dreimal täglich. Dies geht dann solange bis der gewünschte Effekt hoffentlich eingetreten ist.

CBD-Dosierung
CBD Dosierung – Jeder Tropfen zählt!

Variante 2: Dosierungstabelle nach Leinow und Birnbaum

CBD ist ein natürlicher Pflanzenwirkstoff der Cannabispflanze. Die Grundlagen für die meisten Dosierungsanleitungen stammen aus dem Buch „CBD: A Patient’s Guide To Medical Cannabis“ von Leonard Leinow und Juliana Birnbaum. 

Die Autoren dieses sehr umfangreichen Werks teilen die CBD Dosierungen in 3 Teilbereiche ein:

  • Mikro-Dosis: reicht von 0,5 mg CBD bis 20mg CBD pro Tag
  • Standard-Dosis: reicht von 10mg CBD bis 100mg CBD pro Tag
  • Makro-Dosis, oder auch therapeutische Dosis: startet bei 50mg CBD bis hin zu 800mg CBD pro Tag

Aufgrund von Dichtegesetzen und Viskositäten (Pipette) ist eine 1 zu 1 Rechnung nicht 100 % umsetzbar. Achten Sie deshalb immer auf den CBD Gehalt Ihres Produktes und schauen Sie eher auf die ml anstatt auf die Tropfenanzahl. Dennoch ist die Dosierungstabelle nach Leinow und Birnbaum die wissenschaftlichste Methode, die es derzeit gibt. Diese gibt auch einen Ausblick darauf, wie viel CBD Sie für Ihre Krankheit einnehmen sollten. Die folgende Tabelle veranschaulicht dies noch einmal:

DosierungCBD Öl AnteilSymptomeTropfenanzahl
Mikro-Dosis0,5 – 20 mg pro Tag5% bzw. 10% Öl
(1,67mg bzw. 3,5mg CBD pro Tropfen)
Kopf-schmerzen, Schlaf-probleme, Stimmungsschwankungen, Stress & Stoffwechselstörungen3x täglich 1-5 Tropfen
Standard- Dosis10 – 100 mg pro Tag10%, 15% bzw. 20% Öl
(3,5mg, 5mg bzw. 6,7 mg CBD pro Tropfen)
Schmerzen, Entzündungen, Angst, Depressionen, MS, IBS, Arthritis, Autismus, Borreliose, Autoimmunerkrankung, Fibromyalgie, geplanter Gewichtsreduktion3x täglich 1-5 Tropfen
Makro-Dosis50 – 800 mg pro Tag30%, 40% oder 50% CBD PasteEpilepsie, Krebs, Lebererkrankungen, schweren lebensbedrohlichen Zuständen (Unterstützende Wirkung)k.A.

CBD Dosierungsrechner

Lernen Sie nun unseren CBD Dosierungsrechner kennen. Wir zeigen Ihnen auf, wie hoch Ihre Tagesdosis wäre und wie viel Cannabidiol pro Tropfen enthalten ist. Mit diesem Dosierungsrechner können Sie schnell sich einen Überblick über Ihre Möglichkeiten schaffen und die perfekte Dosis finden, so wie wir es bereits ausgeführt haben.



Die Berechnungen des Dosierungsrechners

Um die Tropfenanzahl zu bestimmen wurde im Algorithmus des Rechners hinterlegt, dass pro 10 ml Flasche 250 Tropfen enthalten sind. Dies ist der Mittelwert aller am Markt vorhandenen Produkte. Diese Tropfenanzahl wurde dementsprechend auf alle anderen ml-Gebinde übertragen.

Die Rechnung für die CBD Dosierung lautet dann:
Tagesdosis = (Anwendung pro Tag * Tropfen pro Anwendung) + (CBD in mg / ml der Flasche)

Wie misst man CBD-Öl-Tropfen?

Auch wenn durch die Darreichungsform als CBD-Öl dieses eine Pipette mit Tropfenfunktion aufweist, raten Experten dazu, die Dosierung von CBD nicht in Tropfenform, sondern in Milliliter vorzunehmen. Der Grund dafür ist, dass Milliliter eine exaktere Maßeinheit ist als das Zählen von einzelnen Tropfen. Allgemein kann man festhalten, dass 20 Tropfen CBD-Öl in der Regel einen Milliliter ausmachen. Dies ist aber nur ein Richtwert. Abhängig von der Röhrendicke der Pipette, deren Länge und der Größe der Auslassöffnung kann die Tropfenmenge, die einen Milliliter ergibt, durchaus schwanken – bis zu 55 Tropfen. Abweichungen von der Herstellerangabe, wie viele Tropfen in einer Flasche sind, kommen vor. Auch die Konzentration von CBD pro Tropfen kann abhängig vom Vermischungsgrad durchaus variieren. So ist es vorstellbar, dass man durch die Einnahme von zweimal der gleichen Tropfenmenge entweder keine oder eine stärkere Wirkung erfährt.

Eine Erleichterung bei der Messung der CBD-Menge durch die Öl-Tropfen erhält man durch die Verwendung von geeichten Messpipetten. Diese können auch beim CBD-Produkt selbst enthalten sein. Sollten man eine auf den Milliliter exakt geeichte Pipette nicht im Lieferumfang vorfinden, hat jede Apotheke diese auf Lager. Man sollte einfach den Apotheker des Vertrauens direkt fragen.

CBD-Gummidrops und CBD-Kapseln – die Dosierung

Im (Online-)Handel ist die Verfügbarkeit von CBD-Gummidrops und CBD-Kapseln erheblich geringer als jene von CBD-Liquiden zum Vapen oder CBD-Ölen zur oralen Einnahme. Stellt die Dosierung beim Vapen und bei der Einnahme von CBD-Ölen speziell Neulinge vor eine Hürde, ist die Dosis bei den Kapseln und den Gummidrops einfach zu ermitteln. Auf Packungen dieser Darreichungsarten von CBD ist nicht nur die Gesamtmenge an CBD, sondern auch die Menge in Milligramm pro Kapsel und Gummidrops angegeben. So fällt eine Dosierung leichter. Üblicherweise enthalten CBD-Kapseln oder CBD-Gummidrops zwischen 10 und 15 Milligramm CBD.

Man sollte langsam mit nur einem Gummidrops oder einer Kapsel starten. Sowohl bei der Kapsel als auch beim Gummidrops kann es bis zu 30 Minuten dauern, bis sie im Magen angelangt sind – man sollte sich also in Geduld üben. Vor allem, da die Kapsel oder der Drops erst verdaut werden müssen, um das CBD so über die Magenschleimhaut an den Körper abgeben zu können. Dies kann durchaus bis zu zwei Stunden dauern

Wie viel CBD-Liquide sollte man vapen?

Die Einstellung der richtigen Dosis beim CBD-Öl kann eine längere Zeitspanne beanspruchen. Dies gilt auch für die durch Vapen über E-Zigaretten aufgenommenen CBD-Liquide. Tropfen lassen sich einfach leichter dosieren als Züge an einem Vaper. Im Allgemeinen sollte man davon ausgehen, dass man einen oder zwei Züge machen sollte und im Anschluss einige Minuten mit Abwarten zubringen. Während dieser Zeit sollte man genau auf die Reaktionen des Körpers achten. Stellen sich keine ein, kann man den Vorgang der zwei Züge wiederholen. Dies macht man so lange, bis sich die gewünschte Wirkung einstellt. So haben Sie auch ohne Rechner Ihre CBD Dosierung gefunden.

Welche Rolle spielt das Gewicht bei der Dosierung von Cannabidiol?

Es gibt durchaus Dosierungsvorschläge, die angeben, man sollte pro 10 Kilo Körpergewicht 5 Milligramm Cannabidiol zu sich nehmen. Dies würde für einen Durchschnittsmenschen von 75 Kilogramm eine tägliche Dosis CBD von 37,5 Milligramm bedeuten. An diesem Beispiel sieht man, dass es leider nicht so einfach ist, die passende Tagesdosis CBD in Bezug auf das Gewicht zu finden. Selbstverständlich spielt das Gewicht in Bezug auf die Dosierung von CBD eine Rolle, gewichtiger dafür sind aber andere Faktoren. Speziell die Art und die Schwere der Beschwerden, weswegen man CBD einnimmt, sind wichtig. Zudem spielen die persönliche Körperchemie, die CBD-Darreichungsform und die Form von CBD (Vollspektrum-Öl, Breitspektrum, …) mit in die Dosierung hinein.

Sollte das Gewicht die einzige Größe für die Dosierung sein, die man in der Produktbeschreibung findet, sollte man sich selbst weiterführend informieren.

Bei der Einnahme von cannabinoidhaltigen Produkten kann es unter Umständen zu Wechselwirkungen mit verschiedenen Medikamenten kommen. Sollten Sie selbst Medikamente einnehmen, so ist der Einsatz von CBD und anderen Cannabinoiden vorher mit dem behandelnden Arzt abzusprechen.

Wie gut fandest du diesen Beitrag?

Klicke auf ein Stern um zu bewerten!

Durschnitts Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Noch keine Bewertung! Gib die Erste Stimme ab.

Über den Autor

Stefan K.

Stefan K.

Stefan ist nicht nur ein wertvoller Bestandteil des CannaTrust Magazins, nein er besticht auch mit einem fundierten Wissen zur Wirkungsweise von Cannabinoiden. Als Autor aus Österreich sammelte er gute Erfahrungen unter anderem für das Stadtblatt Salzburg. Auf "Cannabis" gekommen ist er durch die vielen positiven Medienberichte. Von der Wirkung überzeugt, schreibt er nun fundiert über alle Themenbereiche rund um das bekannteste Cannabinoid "CBD".