CBD bei Autismus

Cannabis bei Autismus

Nach den Kriterien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Autismus, auch Autismus-Spektrum-Störung (ASS) genannt, eine tiefgreifende Entwicklungsstörung. Unabhängig von ihrem Intelligenzstatus fehlt Menschen mit Autismus neurologisch bedingt oftmals das Fähigkeit, emotionale und soziale Signale zu deuten und auf diese adäquat zu reagieren. So entstand auch die Einordnung von Autismus als schwere Kontakt- bzw. Beziehungsstörung.

Heute werden Menschen mit ASS als neurodivers bezeichnet, um natürliche neurobiologische Unterschiede zwischen Menschen wertzuschätzen und den pathologischen Krankheitsbegriff abzulehnen. CBD Öl Erfahrungen & Studien für Autismus zeigen eine beruhigende, angstlösende Wirkung, die Menschen mit ASS bei der Bewältigung des Alltags helfen kann.

Autismus – CBD als Chance

Mit Veränderungen können Menschen mit Autismus in der Regel sehr schwer umgehen. Speziell von einer sozialen Situation in eine anschließende flexibel zu wechseln, und dabei eine sozial anerkannte Strategie zu verfolgen, fällt Neurodiversen besonders schwer. Es kann in diesen und auch anderen Momenten passieren, dass autistische Personen mit einem plötzlichen Aggressionsschub auf die für sie höchst unangenehme Situation reagieren.

Neben diesen an Wutanfälle grenzenden Schüben zählen Rastlosigkeit und auch Nervosität zu den häufigsten äußerlichen Merkmalen der Entwicklungsstörung. Linderung bei diesen Symptomen verspricht CBD bei Autismus. Das Cannabidiol ist ein Produkt aus der Hanfpflanze. Anders als das artverwandte THC wirkt CBD nicht psychoaktiv, verursacht keine Rauschzustände und macht nicht abhängig.

Lesen Sie ergänzend hier:

Arten von Autismus

Man unterscheidet Autismus aktuell in drei Kategorien:

  • frühkindlicher Autismus
  • Asperger-Syndrom
  • atypischer Autismus

Alle drei haben verschiedene Merkmale. Die Unterschiede zwischen den dreien beziehen sich grundsätzlich auf die Erscheinungsformen, den Schweregrad der Ausprägung und auf den Grad der zusätzlichen Beeinträchtigung durch andere Behinderungen und Störungen.

Die Forschung kann aktuell keine einzelne Ursache mit Autismus so verbinden, dass diese alleinig die Neurodiversität erklärt. Bisher vermuten Forscher drei mögliche Ursachen: Die Erste ist genetisch, bei der Zweiten ist die Hirnentwicklung gestört und bei der Dritten der Hirnstoffwechsel.

Autismus-Symptome

Symptomatisch für Autismus können:

  • zusätzliche Anfallsleiden,
  • zerebrale Bewegungsstörungen,
  • Fremdaggression und Autoaggression
  • sowie Ess- und Schlafstörungen 

sein.

Aggression Symptom Autismus

Eine Begleiterscheinung von Autismus ist Aggression.

An diese Punkte kann CBD bei Autismus ansetzen und Menschen mit Autismus in ihrem sozialen Umfeld Linderung und Phasen der Ruhe und Ausgeglichenheit bescheren.

Therapiemaßnahmen & Mittel bei Autismus

Medikamentöse und therapeutische Maßnahmen werden im Umgang mit Autismus angewandt. Beides kann nach aktuellem Kenntnisstand zu einer Verbesserung der Lebenssituation beitragen. Eine Heilung gibt es aus medizinischer Sicht nicht. Auch wird der Begriff der „Heilung“ abgeleht, da Menschen mit ASS nicht unter einer Krankheit leiden, sondern mit ihrer Neurodiversität unsere Gesellschaft bereichern.

Die Behandlung von Autismus-Symptomen darf nur unter zwei Voraussetzungen passieren – einer genauen Beobachtung des Betroffenen und einer regelmäßigen Konsultation eines Facharztes. Somit können die Begleiterscheinungen von Autismus wie Depressionen, Angststörungen, aggressives Verhalten durch beispielsweise Antidepressiva oder auch Neuroleptika innerhalb einer umfassenden Therapie behandelt werden.

Zu Therapien gehören neben der eigentlichen Verhaltenstherapie für Menschen auf dem Autismusspektrum zum Beispiel auch Elterntherapien.

Lesen Sie hier, wie Cannabidiol bei Schlafstörungen, Angst und Depression hilft:

CBD Öl bei Autismus – Studien

Um die Auswirkungen von CBD auf Autismus und dessen Symptome zu untersuchen, führten Forscher in Israel eine Studie[1] durch. Dabei wurden neurodiversen Menschen auf dem Autismus-Spektrum Präparate mit einer hohen Dosis an CBD verabreicht. Durch die tägliche Verabreichung von CBD konnten laut der Studie bei rund 80 % der Studienteilnehmer eine Verbesserung der Symptome Rastlosigkeit, Aggression und Nervosität festgestellt werden. Die Familien der Probanden sagten aus, dass sich nicht nur der Alltag des Autisten, sondern auch Menschen aus dem direkten Umfeld eine Verbesserung im Zusammenleben festgestellt haben.

Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass CBD viel zur Verbesserung der Lebenssituation rund um Menschen mit ASS beitragen kann. Hier kurz eine Übersicht der Ergebnisse im Einzelnen:

  • Etwa die Hälfte der Studienteilnehmer berichteten, dass die Wutanfälle merkbar abgenommen hätten.
  • Die Anzahl an Personen mit ASS, die ihre Lebensqualität als gut einordneten, verdoppelte sich nach 6 Monaten der CBD-Einnahme.
  • Die Unabhängigkeit, festgemacht an der Fähigkeit sich selbsttätig zu waschen und einzukleiden, verbesserte sich auffällig.
  • Am Beginn der Studie sagten 3,3 % der Probanden, sie könnten sich gut konzentrieren und gut schlafen. Am Ende waren es fast 25 %.

Aufbauend auf der Tatsache, dass CBD Öle oder auch andere CBD Produkte einen verbessernden und somit positiven Effekt bei der Linderung von Angstzuständen, Psychosen oder bei der Linderung von Anfällen haben, führten Forscher eine Studie[2] durch, ob diese Effekte auch Begleiterscheinungen von ASS mindern. Unter anderem kam die Studie zu dem Ergebnis, dass CBD bei Autismus angewandt dazu führen kann, dass nicht nur Ängste signifikant gelindert wurden, sondern auch eine Verbesserung im Kommunikationsverhalten und bei der Verarbeitung von (flexiblem) Stress zutage traten.

Lesen Sie hier mehr zur Einsatzmöglichkeit von Cannabidiol bei Stress, Stimmungsschwankungen und Psychosen (bei ASS kommen manchmal Antipsychotika zum Einsatz):

CBD Wirkung bei Autismus

Ergänzend zu vielen Therapien hilft CBD bei Autismus über die Aktivierung von CBD-Rezeptoren im Endocannabinoid-System. Dieses Nervensystem durchzieht den Körper und wird eng mit der Entwicklung des Gehirns in Verbindung gebracht. Noch sind nicht alle Forschungen in diese Richtung abgeschlossen, aber laut aktuellem Erkenntnisstand könnte ein Mangel an ECS-Rezeptoren zu Ängsten führen, welche auch bei Neurodiversen mit ASS häufiger vorkommen. Damit kann geschlussfolgert werden, dass CBD über das ECS ergänzend bei Autismus-Therapien hilfreich sein kann.

Durch Autismus können auch Bewegungsstörungen durch teilweise unkontrollierte Muskelkontraktionen auftreten. Diese wirken für Außenstehende wie spastische Anfälle. Dabei krampfen die Muskeln und der Betroffene fühlt qualvollen Schmerz. CBD kann in diesen Fällen auf zweierlei Arten helfen: Zum einen wirkt CBD bei Autismus krampflösend auf die Muskeln, zum anderen dämpft es den Schmerz, sollten die Krämpfe zu extrem sein. Viele Patienten nehmen gegen die Qualen hochdosierte Schmerzmittel. Diese Dosierung kann durch eine zusätzliche Einnahme von CBD gesenkt werden.

CBD als Inhaltsstoff von Cannabis kann auch eine Zunahme des Appetits bewirken. So kann CBD bei Autismus speziell dahingehend helfen, wenn sich Menschen mit ASS weigern, wegen akuter Appetitlosigkeit Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Lesen Sie im CannaTrust Ratgeber mehr über CBD gegen Schmerzen, die krampflösenden Eigenschaften von Cannabidiol und zur CBD Einnahme:

 

CBD Öl für Kinder - Ist Cannabis bei Autismus Okay?

Obwohl Cannabidiol anders als THC nicht psychoaktiv wirkt, ist der Verkauf an Unter-18-Jährige in Deutschland nicht gestattet. Dennoch werden in der Kindermedizin Cannabinoide eingesetzt, in jüngster Zeit wurden z.B. Cannabis-Medikamente gegen kindliche Epilepsie zugelassen.

Grundsätzlich sollten Sie einen Einsatz von Cannabidiol an Minderjährige mit ASS vorher mit einem Arzt besprechen. Alle Infos zum Thema CBD für Kinder finden Sie hier:

Cannabis bei Autismus - Welche Nebenwirkungen hat CBD?

Cannabidiol ist ein Wirkstoff der Cannabispflanze, der nicht psychoaktiv wirkt. Nebenwirkungen von CBD sind fast nicht bekannt. Aber CBD Öl kann in Wechselwirkung mit anderen Medikamenten treten. Lesen Sie hier:

> ÜBERSICHT: WIE WIRKT CBD BEI KRANKHEITEN <

(60+ Krankheitsbilder zum Aufklappen)

Übersicht: Wie wirkt CBD bei Krankheiten

(Wichtigste Krankheitsbilder zum Aufklappen)

CBD Öl Autismus Erfahrungen

Cannabis wird oft bei Autismus eingesetzt. Sie fragen sich, welche CBD Öl Autismus Erfahrungen andere Menschen gemacht haben. Am besten informieren Sie sich auf der CannaTrust Bewertungsplattform. Dort finden Sie echte CBD Erfahrungen – ganz ohne Werbung.

Wenn Sie sich fragen, welches CBD Produkt Sie kaufen sollten, halten Sie weiterhin Ausschau nach dem CannaTrust Gütesiegel. Lesen Sie auch im Ratgeber CBD Test Kriterien durch:

CBD Dosierung bei Autismus

Grundsätzlich sollte ein Mediziner zurate gezogen werden, bevor Sie CBD Öl einnehmen. Einige Tipps zur CBD Dosierung finden Sie hier:

info icon

Fazit

  • Es gibt Evidenz, dass die CBD Einnahme Menschen mit Autismus in der Bewältigung des Alltags hilft, z.B. wirkt Cannabidiol beruhigend und angstlösend.
  • Die Einnahme von CBD kann zu einem negativen Effekt auf die Begleiterscheinung Aggression von Neurodiversen auf dem ASS beitragen.
  • Auch durch die Reduktion von Anfällen kommt die lindernde Wirkung von CBD zutage.

HÄUFIGE FRAGEN ZU CBD bei Autismus

Kann CBD Autismus heilen?

Nein, eine „Heilung“ gibt es nicht. Autismus ist keine Krankheit, die einer Heilung bedarf, sondern eine Neurodiversität, die unsere Gesellschaft bereichert. CBD kann bei Begleitsymptomen, wie z.B. Rastlosigkeit oder Aggression, unterstützen.

Kann CBD bei Autismus helfen?

Da CBD über das Endocannabinoidsystem auf das Zentrale Nervensystem einwirkt, kann es verschiedene Symptome, die Menschen mit Autismus großes persönliches Leid zufügen, lindern.

Hilft CBD Öl beim Asperger Syndrom?

Ja, auch beim Asperger Syndrom kann hochwertiges CBD Öl Linderung von Begleiterscheinung, wie z.B. Wutanfälle oder Nervosität, verschaffen.

Welche Erfahrungen mit CBD Öl bei Autismus gibt es?

Es gibt einige Studien, die darauf hindeuten, dass CBD Öl Menschen mit Autismus im Alltag hilft, vor allem indem sie ruhiger sind und weniger Angst haben. Auch bei Krämpfen, Schlafproblemen sowie Stimmungsschwankungen ist Cannabidiol bei Autismus einsetzbar.

Ist Cannabis bei Autismus in Ordnung?

CBD wirkt anders als der Cannabis Wirkstoff THC nicht berauschend. Beim Einsatz von Hanföl mit CBD bei Kindern sollte vorher mit einem Arzt gesprochen werden.

Weitere Studien

Bei der Einnahme von cannabinoidhaltigen Produkten kann es unter Umständen zu Wechselwirkungen mit verschiedenen Medikamenten kommen. Sollten Sie selbst Medikamente einnehmen, dann ist der Einsatz von CBD und anderen Cannabinoiden vorher mit dem behandelnden Arzt abzusprechen.

Über den Autor

Stefan ist nicht nur ein wertvoller Bestandteil des CannaTrust Magazins, nein er besticht auch mit einem fundierten Wissen zur Wirkungsweise von Cannabinoiden. Als Autor aus Österreich sammelte er gute Erfahrungen unter anderem für das Stadtblatt Salzburg. Auf "Cannabis" gekommen ist er durch die vielen positiven Medienberichte. Von der Wirkung überzeugt, schreibt er nun fundiert über alle Themenbereiche rund um das bekannteste Cannabinoid "CBD".